Adventsweg des Skiclubs führt zur Hammerkapelle
Verschiedene Symbole an drei Stationen

Vom Kirchplatz aus startete der Skiclub seinen Adventsweg, der zur Hammerkapelle führte. Bild: bjo
Freizeit
Schmidmühlen
20.12.2016
23
0

Der Skiclub Schmidmühlen hat sich auf den Weg gemacht. Ziel war die Hammerkapelle. Vor der Pfarrkirche waren alle, die den Adventsweg gingen, gestartet. Unterwegs hielten sie inne an drei Stationen. Und machten sich im Stillen Gedanken zu ihrer eigenen Lebenssituation.

An jeder Station bekamen die Teilnehmer je ein Symbol überreicht. Dieses sollte ihnen dabei helfen, bis zur nächsten Station in sich zu gehen und in der Stille über seine Lebenssituation zu der jeweils vorgetragenen Geschichte nachzudenken.

Strohhalm am ersten Stopp

Beim ersten Stopp gab es einen Strohhalm für die Alltäglichkeit. Erzählt wurde, wie ein Engel den Hirten verkündete, dass der Heiland geboren wurde. Einer der Hirten machte sich auf den Weg zum Gottessohn. "Er war zwar bloß oana von den Kloina, aber der König der Welt kam auch daher wia unseroin, koa Thron, koa Krone, koa schians G'wand." Symbol an der zweiten Station war eine Tonscherbe für das Zerbrochene im Leben: "Bei dem, wos in mei'm Le'm scho ois schief g'lofen is, wiall mit mir neamt was zum Tuan hom, garantiert aniat der Heiland der Welt."

Punsch und Gebäck

Am dritten Halt gab es Fragezeichen für das Zweifeln im Leben. An der Hammerkapelle legten die Teilnehmer die Gegenstände zurück in die Krippe. Pfarrer Werner Sulzer spendete allen den geistlichen Segen. Der Schmidmühlener Skiclub-Vorsitzende Peter Dammith dankte nicht nur ihm, sondern auch den Vorlesern und der Bläsergruppe aus Pilsheim für die Gestaltung des Adventsweges.

Glühwein, Punsch und Gebäck gab es gratis, Spenden kommen der Ortsgruppe der First Responder zugute. "Die Spenden für die First Responder sind für jeden gut angelegt, auch wenn wir wünschen, dass wir die Hilfe nicht in Anspruch nehmen müssen", sagte der Vorsitzende.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.