06.04.2018 - 20:00 Uhr
SchmidmühlenOberpfalz

Der Katholische Frauenbund zog Bilanz / Jahreshauptversammlung: Die große Feier vor der Tür

Der Katholische Frauenbund Schmidmühlen hat Grund zum Feiern: Im Mai wird das 100-jährige Bestehen begangen.

Viele fleißige Hände haben Hand- und Bastelarbeiten angefertigt
von Johann BauerProfil

Der Frauenbund hatte zur Jahreshauptversammlung in den Gasthof Lindenhof geladen. Dabei wurde Resümee gezogen. Anita Fischer vom Vorsitzenden-Team freute sich eingangs: "Es ist schön, dass sich so viele Mitglieder Zeit genommen haben und ihr Interesse am Katholischen Frauenbund bekunden", betonte sie. Pfarrer Werner Sulzer beglückwünschte den Frauenbund zu seinem 100. Geburtstag, der ja am 6. Mai gefeiert wird. "100 ist ein schönes Alter für einen Verein und zeigt, dass er immer noch aktiv ist und immer wieder mal was auf die Beine stellt." Sulzer dankte den Aktiven für ihre Arbeit.

In ihrem Bericht ließ Schriftführerin Elisabeth Baier das abgelaufene Jahr Revue passieren. So gab es wieder Ausflüge und die Beteiligung an verschiedenen Veranstaltungen. "Erwähnenswert ist vor allem, dass sich im Oktober 2017 eine neue, junge Frauenbundgruppe bildete", so Baier. Hervorgehoben wurde die Beteiligung am Marktfest mit Verkauf von Kaffee und Kuchen. Auch trafen sich die Mitglieder zu Kirwabesuchen. Es wurden wieder schöne Sachen für den Adventsmarkt angefertigt, und einmal im Monat fand der Bibelkreis mit Rita Stollenmeier im Allzweckraum statt.

Gut gelaunte Frauen trafen sich zum Frauenbundfasching im Altenbuchner-Saal. Teilnehmen konnte man auch am Schmidmühlner Faschingszug. Im März beteiligte sich der Frauenbund am Weltgebetstag, und in der Pfarrkirche wurde ein Kreuzweg gestaltet. Einen detaillierten Kassenbericht gab Elfriede Mehringer. Von den Erlösen der Veranstaltungen wurden insgesamt 3250 Euro gespendet.

16 Neumitglieder

"Im abgelaufenen Jahr ist ein Mitglied verstorben", legte Mehringer dar. Aber es wurden 16 Neumitglieder gewonnen. Anna Probst vom Vorstandsteam dankte allen Helfern und Unterstützern des Katholischen Frauenbundes.

Rosi Obermeier informierte über das Programm 2018: "Viele fleißige Hände haben wieder wunderschöne Hand- und Bastelarbeiten gefertigt." Am Palmsonntag wurden Osterkerzen und Sticksachen verkauft. Der Erlös kommt der Arbeit des Klosters Strahlfeld in Simbabwe zugute. Am Samstag, 14. April, ist Frauenfrühstück in der Hammermühle. Hierzu liegt bereits eine Anmeldeliste in der Pfarrkirche auf.

Walkingtreff eingeführt

Ab April veranstaltet die junge Frauenbundgruppe einen regelmäßigen Walkingtreff. Das 100-jährige Jubiläum wird am Sonntag, 6. Mai, um 9.30 Uhr mit einem Festgottesdienst gefeiert. Eine Maiandacht ist für Dienstag, 15. Mai, um 19 Uhr in Winbuch geplant.

Die Muttertagsfahrt geht am Samstag, 26. Mai, nach Nürnberg. Im Juni findet eine Fahrt zu einem Biergarten in Schirndorf statt. Beteiligt wird sich erneut am Donnerstag, 5. Juli, am Mariahilfbergfest in Amberg sowie am Montag, 16. Juli, ist Kirwabesuch in Eglsee. Einmal im Monat ist Bibelkreis, und jeden Montag trifft sich der Strickkreis im Pfarrheim."100 ist ein schönes Alter für einen Verein und zeigt, dass er immer wieder mal was auf die Beine stellt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.