10.07.2017 - 20:00 Uhr
SchmidmühlenOberpfalz

Schmidmühlen rüstet sich Marktfest steht vor der Tür

Showtanz und Eselrennen, Bull Riding und Flohmarkt, Losen und Singen - dies sind nur einige Punkte aus dem Programm am ersten August-Wochenende. Die Planungen sind abgeschlossen, die Hausaufgaben gemacht: Schmidmühlen ist bereit für das 39. Marktfest.

Der Markt Schmidmühlen, die teilnehmende Vereine und Wirte haben ihre Hausaufgaben gemacht. Am ersten August-Wochenende kann das Marktfest starten. Bild: pop
von Autor POPProfil

Schmidmühlen versteht es, zünftig zu feiern. Der beste Beweis dafür ist das Marktfest, das heuer zum 39. Mal stattfindet und den Ort zu einer Partymeile werden lässt. Auftakt ist am Marktfestsamstag, 5. August, mit dem traditionellen Festzug, der sich um 15.30 Uhr an der Bahnhofstraße in Bewegung setzt. Am Marktplatz erfolgt der Bieranstich. Schon am Samstag geht es in die Vollen, zahlreiche Vorführungen stehen im Programmheft.

Am Samstag zeichnet die Jura-Blaskapelle Pilsheim mit Big-Band-Unterhaltungsmusik für das musikalische Programm auf der Hauptbühne verantwortlich. Ab 17.30 Uhr stehen Volkstänze auf dem Programm. Ein anspruchsvolles und vor allem vielseitiges Musikprogramm ist wieder geboten. Neben den Blaskapellen Pilsheim und St. Ägidius sorgen unter anderem die Bands Cappuccino und Ragazzoti, die Salleröder Buam, Blechloas, die weiß-blauen Buam, d'Rofara und die Tanja-Rotsch-Band für Stimmung.

Im Garten des Oberen Schlosses steigt ebenfalls ein buntes Open-Air-Programm. Bereits am Freitag, quasi zur Einstimmung, steht ab 19 Uhr eine Plattenparty an. Am Samstag gibt es ab 19.30 Uhr mit Village'n Town "Classic Rock 80's". Am Sonntag sorgt der Saltendorfer Burschenverein für gschmeidige Unterhaltung, ab 18.30 Uhr kommen alle Rock'n'Roll-Fans mit der Gruppe Cheeseballz sicher auf ihre Kosten.

Am Sonntag übernimmt die Blaskapelle St. Ägidius ab 12 Uhr das musikalische Programm auf der Hauptbühne und wird um 18 Uhr abgelöst von der Band Cappuccino. Nicht fehlen wird wieder das beliebte Eselrennen - im wahrsten Sinne des Wortes ein echter Renner. Veranstaltet wird es vom Heimat- und Kulturverein. Natürlich können die Tiere nach dem Rennen auch von der Nähe betrachtet werden - denn viele kennen diese lieben Tiere nur aus der Weihnachtsgeschichte, in der sie dem neugeborenen Jesus ganz nahe sein durften.

Das Eselrennen startet am Sonntag um 14 Uhr in der Flutmulde. Zum 39. Mal kann Schmidmühlen in diesem Jahr auf das Marktfest anstoßen. Die Bürger, Wirte und Vereine hoffen darauf, dass das Wetter auch heuer wieder mitspielt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp