07.02.2018 - 20:00 Uhr
Schmidmühlen

Ab heute bis Aschermittwoch Infektionsgefahr in Schmidmühlen nicht gebannt ,Faschingsfieber grassiert

Die letzte Runde des Faschingsgeschehens steht an. Kurz und knackig ist heuer, wer dabei sei will, der muss sich sputen. Los geht es in Schmidmühlen heute mit den Frauen des Faschingskomitees, die sich auch heuer als Kasperl verkleidet auf ihre illustre Krawattensuche begeben. Um 9 Uhr soll es laut Insidern losgehen. Dann machen sich die Frauen auf den Weg durch den Markt - diverse Einkehrschwünge im Rathaus, der Schule, bei Bankfilialen und anderen Stationen verstehen sich von selbst.

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer hat den schönsten Faschingszug im ganzen Land? Natürlich die Schmidmühlener. Bild: bö
von Paul BöhmProfil

Am Freitag, 9. Februar, treiben es Hexen in Schmidmühlen bunt. Treffpunkt dazu ist um "Oans" beim Zöllist. Am Abend ist zur Schwarzen Nacht beim Ochsenwirt eingeladen. Für die notwendige Stimmung sorgen die Staubigen aus Hohenburg. Um 20 Uhr geht's los. Am Faschingssamstag lädt das Faschingskomitee zum Wildererball in den Altenbuchnersaal ein, Gardeauftritte und Männerballett inklusive, Beginn ebenfalls um 20 Uhr.

Am Faschingssonntag sind die Mitglieder des Komitees bei den Umzügen in Rieden und Dietldorf mit dabei. Im Dorfhaus in Winbuch ist bereits ab 14 Uhr zum Faschingskaffee eingeladen. Groß hergehen wird es am Rosenmontag im Dorfgemeinschafthaus, wenn dort ab 19.30 Uhr zum Rosenmontagsball angepfiffen wird.

Am Dienstag gönnt sich der Ort seit jeher seinen Faschingszug. Er beginnt um 14 Uhr auf dem Zugweg entlang der Hohenburger Straße, und führt über Post-, Rathaus- und Hauptstraße zur Open-Air-Party auf dem Marktplatz.

Ausklingen wird die fünfte Jahreszeit wieder mit dem traditionellen Fischzug in Schmidmühlen. Los geht es wieder um "Oans" beim Ochsenwirt, Zieleinlauf gegen 22 Uhr auf dem Hammerplatz.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.