21.08.2017 - 20:00 Uhr
SchmidmühlenOberpfalz

Alte Maschine wird wieder angeworfen – Von Samstag bis Montag Kirwa in Winbuch mit Dreschen

Winbuch. Die Dorfgemeinschaft von Winbuch lädt am kommenden Wochenende Samstag 26., bis Montag, 28. August, zur Kirchweih ein. Eng damit verbunden ist auch die Filialkirche St. Bartholomäus. Die Geschichte der ältesten Kirche in der Pfarrei Schmidmühlen geht bis in das 12. Jahrhundert zurück und ist mit der des Schlosses von Winbuch verknüpft.

Zur Kirchweih kommt auch wieder die alte Dreschmaschine bei einem Schau-Dreschen zum Einsatz. Bild: bjo
von Johann BauerProfil

Der Ort mit seinem kleinen Landschloss hatte einen eigenen Adelssitz. Dazu gehörte die romanische Schlosskapelle, die bereits 1147 existierte. Sie war bis 1972 - dem Jahr der Gebietsreform - eine Nebenkirche von Vilshofen. Seither gehört sie zu Pfarrei Schmidmühlen.

Am Samstag ist um 14.30 Uhr die Bevölkerung zum Aufstellen des Kirchweihbaums am Dorfgemeinschaftshaus eingeladen. Ab 19 Uhr Unterhaltungsmusik mit Blechlous.

Am Sonntag ist um 10 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer Werner Sulzer in der Filialkirche Winbuch, anschließend Frühschoppen mit den Ubler Bou'm, Mittagstisch ab 11.30 Uhr. Kaffee und Kuchen wird angeboten. Um 14 Uhr folgt das Schau-Dreschen und ganztägig läuft eine Ausstellung alter landwirtschaftlicher Geräte. Für die musikalische Unterhaltung sorgt Lexengangl.

Am Kirchweihmontag ist ab 11.30 Uhr Mittagstisch und nachmittags lädt die Jugend ab etwa 15 Uhr zum Bärentreiben durch den Ort ein. Ab 19 Uhr ist Unterhaltung mit den Salleröder Boum. Gegen 22 Uhr findet die Verlosung des Kirwabaumes statt.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.