Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen
Nur zwei Einsätze der Wehr

Der neue Vorstand der Feuerwehr Winbuch mit Bürgermeister Peter Braun (links) und Vorsitzendem Ludwig Spies (Zweiter von links). Bild: bjo (2)
Kultur
Schmidmühlen
27.03.2018
55
0
 
Die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder bekommen bei der Versammlung zum Dank Geschenke (von links): Antje Götz, Reinhard Götz, Volker Respondek und Engelbert Edenharter.

Viel war für die Feuerwehr Winbuch nicht zu tun. "Im abgelaufenen Berichtsjahr haben wir die Fahrzeuge 678 Kilometer bewegt, bei zehn Einsatzstunden", berichtete Kommandant Reinhard Götz in der Jahreshauptversammlung. Das soll aber die Leistung der Gruppe nicht schmälern.

Winbuch. In seinem Rückblick betonte Vorsitzender Ludwig Spies, dass sich der Verein an vielen Veranstaltungen in den umliegenden Ortschaften beteiligt habe. In der Vorschau nannte der Vorsitzende viele anstehende Termine. Er informierte auch darüber, dass der Vorstand entschieden hat, das 125-jährige Jubiläum im Jahr 2020 in kleinem Rahmen zu feiern. Einen ausführlichen Bericht über die Ausgaben und Einnahmen verlas Engelbert Edenharter für den verhinderten Kassier Manfred Edenharter.

Kommandant Reinhard Götz erklärte, für die Aktiven standen nur zwei Einsätze mit durchschnittlich sechs Mann an. "Ein Monat erfolgte keine Alarmierung der Wehr, da die Pumpe defekt war. Die Leitstelle hatte fälschlicherweise die Feuerwehr Winbuch aus dem Alarmplan rausgenommen, ohne Bescheid zu geben", betonte der Kommandant. An praktischen Ausbildungen habe man an allen Funkübungen des Funkkreises teilgenommen und auch Atemschutzwiederholungsübungen abgelegt. An einer THL-Übung nahm die Wehr in Schmidmühlen teil.

Einsatzproben standen in Rieden und Mendorferbuch an. Die Truppmannausbildung schlossen vier Mann erfolgreich ab. "Ein Feuerwehrmann legte das THL-Leistungsabzeichen ab", betonte Götz. Zur Vorschau betonte der Kommandant, dass Josef Justinger eine Ehrung für 40-jährige aktive Mitgliedschaft bei der Feuerwehr Winbuch in Oberleinsiedl erhalten wird. Dann sagte er: "Wegen Wegzug aus Winbuch lege ich mein Amt als Kommandant in Winbuch nieder und übergebe zum 1. April die Aufgaben an den Stellvertreter Stefan Färber."

Götz dankte allen Aktiven, die bei den Einsätzen teilnehmen, und allen, die die aktive Wehr mit Rat und Tat unterstützt haben. "Es freut mich, dass unsere Jugend so aktiv an ihrer Ausbildung arbeitet und auch alle wieder erfolgreich am Wissenstest teilgenommen haben."

Auch die Jugendgruppe kann Einniges aufweisen. Betreuerin Maike Spies-Leuthmetzer nannte unter anderem die 24-Stunden-Übung, die mehrere realistische Einsatzübungen beinhaltete. Insgesamt betrug der Zeitaufwand der Betreuer 177 Stunden. Im Jahr 2017 waren noch fünf Kinder zwischen sechs und elf Jahren in der Kinderfeuerwehr, berichtete Antje Götz. Da jedoch wieder zwei Kinder in die Jugend aufgerückt sind, wird die Arbeit in der Kindergruppe vorerst auf Eis gelegt.

Die Grüße der Gemeinde überbrachte Bürgermeister Peter Braun. "Es ist jedes Jahr beeindruckend die Berichte der Vorstandsmitglieder zu hören", so der Rathauschef. "Es zeigt sich, dass die Feuerwehr in einem guten Zustand ist." Sein Dank galt dem Vorstand auch für die hervorragende Jugendarbeit.

Turnusmäßig standen die Neuwahlen an. Ludwig Spies wurde in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. 2. Vorsitzender ist Josef Justinger, Kassier Manfred Edenharter, Schriftführer Tobias Koller. Beisitzer sind Volker Respondek, Engelbert Edenharter und Michael Spies. Die Kassenprüfer heißen Karl Popp und Andrea Färber.

Vorsitzender Spies überreichte den ausgeschiedenen Amtsträgern je ein Präsent. Es waren dies Reinhard Götz (acht Jahre Kommandant), Engelbert Edenharter (31 Jahre Schriftführer) und Volker Respondek (sechs Jahre 2. Vorsitzender). Bürgermeister Peter Braun dankte den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für ihre Arbeit. Er bedauerte vor allem das Ausscheiden des Kommandanten Reinhard Götz. Stefan Färber wird vorerst dieses wichtige Amt kommissarisch übernehmen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.