SV Schmidmühlen rettet einen Punkt im Derby gegen SSV Paulsdorf
Ausgleich kurz vor Ende

Vor dem Kasten des Schmidmühlener Torhüters Fabian Meier (Mitte hinten) liefern sich der Paulsdorfer Torschütze Stefan Ries (Mitte vorne) und der Schmidmühlener Mittelfeldspieler Christian Weigl (rechts dahinter) einen Zweikampf. Bild: Ziegler
Lokales
Schmidmühlen
22.04.2013
0
0

In einem für beide Mannschaften im Ringen um den Klassenerhalt ungemein wichtigen Bezirksligaderby zwischen dem SV Schmidmühlen und dem SSV Paulsdorf stand der Kampf im Vordergrund. In der ersten Hälfte bemühten sich zwar beide Teams, doch klare Torchancen waren Mangelware.

Pech hatten die Gäste in der 32. Minute, als nach Unsicherheiten in der Schmidmühlener Abwehr ein Paulsdorfer Spieler sieben Meter vor dem Tor alleine stand und den Ball vor die Füße bekam. Sein Schuss missglückte, so dass ein Schmidmühlener noch auf der Linie retten konnte.

In der zweiten Hälfte agierte der Schmidmühlener Sturm etwas aggressiver. Damit wurde die Paulsdorfer Hintermannschaft mehr unter Druck gesetzt und die Chancen für den SV Eintracht häuften sich.

In der 60. Minute wurde Schmidt im Paulsdorfer Strafraum angespielt. Er hatte nur mehr Torhüter Fladerer vor sich, konnte jedoch nur mehr durch ein Foul gestoppt werden. Unverständlich für den Schmidmühlener Anhang war, dass Schiedsrichter Meier hierfür keinen Elfmeter gab. Gerade in der Phase, in der der Gastgeber am stärksten spielte, erzielten die Paulsdorfer in der 62. Minute durch Ries die 1:0-Führung. Nun verstärkten die Schmidmühlener nochmals die Offensivbemühungen. Das eröffnete den Paulsdorfern Chancen zu Kontern. Die Angriffsbemühungen des SV Eintracht wurden schließlich in der 86. Minute belohnt. Der eingewechselte Johannes Lautenschlager wurde im Strafraum regelwidrig vom Ball getrennt. Den Elfmeter verwandelte er selbst zum 1:1- Endstand.

Wie viel dieses Unentschieden für beide Mannschaften im Kampf um den Klassenerhalt wert ist, wird sich erst in den kommenden Wochen zeigen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.