Zariza Gitara bieten ein furioses Konzert
Lieder der Weite

Die Gruppe Zariza Gitara steht selbstbewusst zur Bezeichnung Zigeunermusik. Die Künstler aus Russland, Kasachstan und der Ukraine absolvierten ein fulminantes Konzert im Hammerschloss. Bild: pop
Lokales
Schmidmühlen
22.04.2013
2
0

Mit einem Konzert der besonderen Art wurde in der Lauterachtalgemeinde der Musiksommer 2013 eröffnet. Mit einer Musik, wie man sie bisher im Hammerschloss noch nicht gehört hat: Zariza Gitara.

Mit einem furiosen Konzert nahm die Gruppe Zariza Gitara die Zuhörerschaft mit auf eine Reise in die Weiten Russlands, in eine Welt, die sich dem Westeuropäer wohl nur über Musik erschließt - die Welt der Zigeuner. Eindrucksvoll und überzeugend spielte die Musikgruppe aus dem Osten Europas Zigeunermusik eben aus Russland, dem Land, über das seit Jahrhunderten das fahrende Volk zieht.

Ihre Lieder erzählen vom Leben dieser Völker, sie erzählen von der Weite der russischen Steppe, von Freude, von den gemeinsamen Festen, aber auch der Sehnsucht und der Trauer. Die Musiker nutzten bei diesem Konzert natürlich auch die Gelegenheit, dieses Leben, die Geschichte und Kultur der Zigeuner, nicht nur mit Musik den Zuhörern nahe zu bringen.

Perfekt gespielt

Gerade die Lieder der russischen Zigeuner bringen wie kaum eine andere Musik den bittersüßen Schmerz und die überbordende Lebensfreude dieses Volkes zum Ausdruck. Ihre Lieder und Tänze ließen im Hammerschloss die Liebe und Leid, Tanz und Überleben, wärmende Sonne und schneidende Winde, die so dicht beieinander liegen, wahrlich aufleben.
Die Künstler spielten perfekt ihre Instrumente, es gelang ihnen, eine besondere Stimmung erlebbar zu machen. Die beiden Sängerinnen bildeten in orientalisch anmutenden Gewändern den Mittelpunkt des Ensembles - ihre voll tönenden, kehligen Stimmen waren ein echtes Erlebnis. Es war ein Konzert auf einem erfreulich hohen Niveau, für das die Musiker sich über einen herzlichen und anerkennenden Applaus freuen konnten. Das Konzert wurde von Heiner Weigert vom Kulturverein organisiert und moderiert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.