09.03.2018 - 20:00 Uhr
Schmidmühlen

SG-Tischtennisnachwuchs erfolgreich Jung und engagiert

In puncto Jugendarbeit ist die Tischtennisabteilung der Sportgemeinschaft seit je her eine feste Größe in der Lauterachtalgemeinde. Viele Erfolge, aber auch immer wieder Zeiten eines Neuaufbaus der Jugendabteilung prägen die letzten Jahrzehnte der Vereinsarbeit.

Die erfolgreichen Minimeisterschaft-Teilnehmer mit den Betreuerteam (hinten, von links) Jürgen Roggenhofer, Abteilungsleiter Peter Meyer und Trainer Arpad Deak. Bild: pop
von Autor POPProfil

Lohn hierfür sind viele Nachwuchsspieler, die heute in den Erwachsenenmannschaften aktiv mitwirken. Dieses Hineinwachsen der Jugendlichen bedeutet aber auch immer wieder einen Neuanfang und langen Atem, heißt es seitens der Vereinsführung. Einen solchen Neuanfang greift nun der Vorstand mit Trainer Arpad Deak an und hat mit dem Aufbau einer Nachwuchsgruppe begonnen.

Trainer Arpad Deak ist durchaus zufrieden mit seinen Schützlingen, die seit Saisonauftakt im September nun jeden Montag zum Training in der Turnhalle kommen. Eine erste sportliche Bewährungsprobe absolvierten die Jugendlichen erfolgreich bei der jährlichen Minimeisterschaft des Deutschen Tischtennisbundes. Diese Minimeisterschaften des DTTB gibt es seit 35 Jahren. Sie sind somit eine der erfolgreichsten Breitensportaktionen für Kinder im deutschen Sport. Seit dieser Zeit beteiligten sich seit 1983 fast 1,4 Millionen Jungen und Mädchen daran. 51 000 Ortsentscheide fanden statt. Und immer wieder - fast jedes Jahr ist die Tischtennisabteilung aus Schmidmühlen dabei.

Heuer siegte bei den Buben Daniel Leikam vor Jan Singer, Marvin Winter, Jonas Michl und Luca Hollweg. Bei den Mädchen belegte Sarah-Marie De Wille den ersten Platz.

Am Sonntag findet in Schmidmühlen der Kreisentscheid zur Minimeisterschaft statt. Die Siegerehrung beim Ortsentscheid nahm Abteilungsleiter Peter Meyer vor. Er gratulierte der jungen, engagierten Nachwuchsgruppe und ermunterte sie, auch zukünftig regelmäßig zum Training zu kommen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp