20.02.2018 - 20:00 Uhr
Schmidmühlen

Adolf Söldner feierte 80. Geburtstag

Seinen 80. Geburtstag feierte Adolf Söldner aus Schmidmühlen. Zu seinem Ehrentag hatte er die Familie, Freunde und Verwandte in ein Gasthaus nach Dietldorf eingeladen.

Adolf Söldner (links) zusammen mit Bürgermeister Peter Braun, der dem Jubilar seitens der Gemeinde zum 80, Geburtstag gratulierte. Bild: BJO
von Johann BauerProfil

Der Jubilar wuchs zusammen mit einem Bruder und drei Schwestern in Vilshofen auf. Die Einschulung war in der Volksschule Vilshofen. Bereits im Alter von sechs Jahren verlor er seinen Vater, der 1944 in Frankreich im Krieg gefallen ist.

Nach dem Schulabschluss fand er 1952 eine Lehrstelle in der Mühle Wanschura in Harschof als Müller. Zwischenzeitlich verschlug es ihn 1955 in eine Stellung auf Gut Sitzenhof in die Brennerei, dort lernte er auch seine spätere Frau Berta Fischer kennen.

Ein erneuter Wechsel stand 1958 in die Netzermühle nach Amberg an. Am 30. April 1960 heiratete er Berta Fischer. Aus der Ehe ging ein Sohn hervor. Als 1971 die Netzermühle geschlossen wurde, trat der Jubilar eine neue Arbeit bei der Bundesbahn an, ehe er 1996 pensioniert wurde. Sein ganzer Stolz sind seine zwei Enkelkinder Stefanie und Kerstin, die dem Opa an seinem Ehrentag ganz besonders gratulierten. Da der Jubilar auch im Ruhestand nicht ohne Arbeit sein konnte, war er die meiste Zeit mit seinem Garten beschäftigt. Seine größten Hobbys sind das Angeln und das Schwammerlsuchen. Bereits 17 Mal pilgerte er ab 1985 nach Altötting und von 1986 bis 2009 war er Pilgerleiter der Pfarrei Schmidmühlen für die Habsberg-Wallfahrt.

An seinem Ehrentag gratulierten dem Jubilar auch Bürgermeister Peter Braun für die weltliche und Klara Wittmann im Namen von Pfarrer Werner Sulzer für die kirchliche Gemeinde. Außerdem machte ihm eine Abordnung der Feuerwehr Schmidmühlen die Aufwartung und gratulierte mit einem Präsent. Schriftliche Grüße überbrachten der Fischereiverein Rieden und der Trachtenverein Schmidmühlen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.