Ehrenabend der Schmidmühlener Trachtler
Treue zum Verein ist eine ihrer Stärken

Stellvertretender Vorsitzender Markus Mehringer und Gauvorsitzender Peter Kurzwart (von links) sowie Vereinsvorsitzender Gerald Stauber (rechts) ehrten die treuen Mitglieder (ab Dritter von links) Maria Preißl (50 Jahre) und Erhard Preißl sowie Juliane Leitz (beide 60 Jahre). Bild: pop
Vermischtes
Schmidmühlen
04.01.2017
15
0

Nicht nur auf eine gesunde Mitgliederbasis kann der Trachtenverein seit Jahrzehnten bauen, sondern auch auf viele Träger der volkstümlichen Traditionsbekleidung. Deshalb gilt der örtliche Heimat- und Volkstrachtenverein als einer der wichtigsten Repräsentanten Schmidmühlens in der breiten Öffentlichkeit sowie Region.

Mit vielen kleinen und großen Aktivitäten drückte der Verein im zurückliegenden Jahr dem Markt seinen Stempel auf, und 2017 dürfte das nicht anders sein. Mit über 300 Mitgliedern ist die Traditionsgemeinschaft fest im Leben der Gemeinde verankert. Nicht zuletzt wegen der engagierten Vorstands- und Ausschussmitglieder. Auch in diesem Punkt können die Trachtler auf engagierte Mitglieder zählen, beispielsweise Juliane Leitz. Das betonte Vorsitzender Gerald Stauber, anlässlich einer Ehrung für 60 Jahre als aktive Trachtenträgerin.

Vergeben wurde die Auszeichnung seitens des Trachtengaus. Im Vereinsverzeichnis steht für Juliane Leitz das Eintrittsdatum: 1. Januar 1956. Das Engagement im Trachtenverein ist bei ihr eine Familientradition. Bereits ihr Vater Josef Vogl war aktiver Trachtler und lange auch Vorsitzender des Vereins. Im Jubiläumsjahr 2010 wurde Juliane Leitz bereits für besondere Verdienste geehrt.

Prägende Impulse

Auch Erhard Preißl ist seit sechs Jahrzehnten ein aktives Mitglied und Trachtenträger. Er gilt als eine der wichtigen Stützen der Gemeinschaft, weshalb ihm 1999 die Ehrenmitgliedschaft verliehen wurde. Für Stauber gehört Preißl zu den zuverlässigen Mitgliedern, "ohne die ein Verein nicht arbeiten kann". Wie der Vorsitzende weiter betonte, gingen von dem Geehrten "immer wichtige Impulse für die Vereinsarbeit" aus.

Auf eine 50-jährige Mitgliedschaft bringt es Maria Preißl. 18 Jahre gehörte sie dem Vorstand an und gestaltete so aktiv in verschiedenen Bereichen das Vereinsleben mit. Besonderes Augenmerk legte sie auf das Erscheinungsbild der getragenen Tracht und die Pflege der Volksmusik. Preißl war von 1983 bis 2001 Musikwartin, von 1983 bis 1992 Trachtenwartin und von 1980 bis 1983 Beisitzerin. Unter dem Applaus der Anwesenden nahm Gauvorsitzender Peter Kurzwart zusammen mit den beiden Vorsitzenden Gerald Stauber und Markus Mehringer die Ehrungen vor. Kurzwart schloss in seinem an die Geehrten gerichteten Dank auch jene langjährigen Mitglieder ein, die nicht aktiv seien. Dennoch würden sie mit ihrer Solidarität zum Verein die Anliegen der Oberpfälzer Trachtenbewegung unterstützen. Den Schmidmühlener Verein beschrieb der Gauvorsitzende als einen der rührigsten in der Oberpfalz.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.