10.10.2017 - 20:00 Uhr
SchmidmühlenOberpfalz

Erntedank in Schmidmühlen Heiß und frisch auf den Tisch

Öfter mal was Neues - das dachten vor drei Jahren die Mitglieder des Imker- und des Gartenbauvereins und organisierten ein Erntedankfest. Diese Idee trägt Früchte, das zeigte der Besucherandrang am Sonntag.

Gerne nahmen die Besucher die Gelegenheit wahr, Honigprodukte von heimischen Imkern zu kaufen.
von Autor POPProfil

Auch wenn das Wetter schlecht war, so konnten beide Vereine viele Schmidmühlener Bürger, aber auch viele Gäste befreundeter Vereine begrüßen. Sowohl die Imker als auch die Gartler genießen in der Gemeinde einen hohen Stellenwert. So gehören dem Gartenbauverein über 400 Mitglieder an, der Imkerverein kann seit vielen Jahren wieder einen deutlichen Aufwärtstrend verzeichnen. Dies kommt nicht von ungefähr - mit ökologischen Themen stößt man auf großes Interesse.

Während die Arbeit des Gartenbauvereins mit den vielen Blumenkästen oder den -pyramiden im Sommer und auch jetzt im Herbst optisch sichtbar sind, arbeiten die "kleinen Mitglieder" des Imkervereins, die Bienen, eher im Hintergrund. Dennoch: Die Arbeit der Imker fiel und fällt auf. Sicher einer der Höhepunkte der Vereinsgeschichte war der Besuch des Bayerischen Fernsehens im Frühjahr dieses Jahres. Die Kooperation beider Teams passt bestens, dies zeigte auch dieses Erntedankfest. Beide Institutionen haben auch geschichtlich gemeinsame Wurzeln und sich mit ihren Zielen einer gesunden Ökologie des Heimatraums verschrieben.

Dieses kleine, aber feine Auftaktfest zu einem bunten Herbst passt in das Gesamtprogramm der Lauterachtalgemeinde, zu dem auch die Wildspezialitätenwochen, das Konzert der Sportschützen im Hammerschloss oder auch der Kathreintanz der Trachtler gehören.

Der Erntedank, an den beide Vereine erinnern, hat seine Wurzeln im bäuerlichen Handwerk, hieß es beim Fest. Landwirtschaft, Ernte und Erntedank bilden im christlich geprägten Bayern eine Einheit, auch in Schmidmühlen. Die Zeiten haben sich geändert, aber die Tradition des weltlichen Teils des Erntedankfestes möchten nun die beiden Vereine weiterführen. Zu Recht, wie der Sonntag bestätigte, das Fest kam bei den Besuchern gut an. Neben Kaffee und Kuchen gab es auch frischen Flammkuchen und man konnte Honig oder Honigprodukte von den heimischen Imkern kaufen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.