08.01.2018 - 20:00 Uhr
SchmidmühlenOberpfalz

Jahreshauptversammlung der Winbucher Schützen Verein in bewährten Händen

In seiner Hauptversammlung lässt der Schützenverein Weiß-Blau Winbuch das abgelaufene Jahr Revue passieren. Bei den Neuwahlen wird Schützenmeister Karl Popp einstimmig bestätigt.

Der neue Vorstand der SG Winbuch mit (stehend, von links): Norbert Fischer, Engelbert Edenharter, 3. Bürgermeister Martin Bauer, Jonathan Kaiser, Manfred Edenharter, Karl Popp, Eckhard Stopienski, Bernhard Graf, Rita Geitner, Maike Spies-Leuthmetzer, Michael Spies, Benjamin Fritz und Ludwig Spies. Bild: bjo
von Johann BauerProfil

Winbuch. Popp sprach in seinem Rückblick von sportlichen Veranstaltungen. "Es fanden zwölf Gesellschaftsschießen statt. Am Königsschießen beteiligten sich 41 Schützen und im Rundenwettkampf belegte die 1. Mannschaft den 3. und die 2. Formation den 5. Platz." Teilgenommen hat der Verein am Jubiläumsschießen in Emhof anlässlich des 60-jährigen Bestehens des Vereins sowie am 175-jährigen Jubiläumsschießen bei Tell Amberg. Ein Schütze war beim Jubiläumsschießen in Poppenricht dabei.

Ein Freundschaftsschießen der Senioren wurde mit dem Schützenverein Schmidmühlen in Winbuch abgehalten. Neben den sportlichen Veranstaltungen konnte man gesellschaftlich auch ein reichhaltiges Angebot vorweisen. Im Frühjahr fand die Delegiertenversammlung des Schützengaus Amberg im Dorfgemeinschaftshaus statt. Die Vatertagswanderung ging zu Norbert Fischers Ranch. Gefordert waren die Aktiven am Fronleichnamszug und Volkstrauertag in der Gemeinde Schmidmühlen sowie mit der Teilnahme beim 60-jährigen Bestehen der Schützen in Emhof. Nicht wegzudenken ist die Ausrichtung des Johannisfeuers, so Popp weiter. Zu Geburtstagen war der Verein mehrmals eingeladen. Teilgenommen wurde an den Christbaumversteigerungen in Emhof, Schmidmühlen und Vilshofen.

Einen detaillierten Bericht gab Kassier Bernhard Graf über die Ausgaben und Einnahmen. Bei den anschließenden Neuwahlen wurde Karl Popp in seinem Amt als Vorsitzender einstimmig bestätigt. Ihm zur Seite steht als 2. Vorsitzender Jonathan Kaiser. Ferner wurden gewählt: Schriftführer Manfred Edenharter, Kassier Maike Spies-Leuthmetzer, Jugendleiter Harald Uebel, 2. Jugendleiter Michael Spies, Schießleiter Ludwig Spies, 2. Schießleiter Helmut Schöpper. Beisitzer sind Rita Geitner, Bernhard Graf, Benjamin Fritz und Eckhard Stopienski. Als Kassenprüfer wurden gewählt Norbert Fischer und Engelbert Edenharter.

Grüße der Gemeinde überbrachte 3. Bürgermeister Martin Bauer. Er wünschte dem neuen Vorstand viel Erfolg und Glück. "Die Vereinsarbeit ist für das Dorf und für die Gemeinde wichtig. Vor allem wünscht sich die Gemeinde, dass die Vereine aufleben und erhalten bleiben."

In der heutigen Zeit sei es auch nicht einfach bei Neuwahlen Ämter zu besetzen, weil dies heute aufgrund der gesetzlichen Hürden, sei es mit dem Finanzamt oder beim Einzug von Mitgliedsbeiträgen, nicht immer leicht ist. Sein Dank galt den Vorstandsmitgliedern dafür, dass sie ihre Freizeit für den Verein opfern.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.