13.09.2017 - 20:00 Uhr
SchmidmühlenOberpfalz

Kirwa in Emhof Emhof tanzt die Kreuzpolka

Auf einmal schaute der Fuchs aus dem Kirwabaumloch heraus. Offenbar hatten sich Schelme aus einem Nachbarort einen Schabernack erlaubt. Doch das hielt die Emhofer nicht davon ab, eine tolle Dorfkirwa aufzuziehen.

Die Dreitour sieht man nur noch selten beim Baumaustanzen. Andrea Steinbach, Johannes Singer und Saskia Strasser beherrschen sie perfekt.
von Paul BöhmProfil

Emhof. Bei dieser Kirchweih helfen alle zusammen, damit was Gscheits draus wird. Das war auch diesmal wieder so.

Dass der Zusammenhalt im Dorf sprichwörtlich ist, haben die Emhofer in den vergangenen Jahren immer wieder gezeigt - beim Feuerwehrhaus-Ausbau, beim neuen Schießstand der Vilstalschützen oder bei der Pflege der Grünanlagen mit Spielplatz und beim Sportplatz an der Alten Vils. Immer waren es Kraftakte, die nur gemeinsam gemeistert werden konnten. Nun also war wieder Kirwa in Emhof. Gefeiert wurde in der "goldenen Mitte", aber auch ein paar Kilometer vilsaufwärts, in Siegenhofen, und ein paar Kilometer flussabwärts, in Rohrbach.

Neun Paare tanzten in Emhof den Kirwabaum aus. Zu sehen waren das Mühlradl, ein rescher Boarischer, der schon vielfach verschwundene Fensterltanz, die Kreuzpolka, die Bankerlpolka, der Einhenkerer und die "Dreitour", ein Traditionsstück des Volkstanzes, das die Emhofer seit der Friedl-Schwarzenberger-Ära wieder pflegen. Johannes Singer und Saskia Strasser kümmerten sich diesmal um die Regie und sie werden dies aller Voraussicht nach auch im nächsten Jahr wieder tun.

Die Männer und Burschen stellten am Samstag den 28-Meter-Baum auf. Hans Bauer aus Schmidmühlen begleitete am Tag darauf die Brauch-tumstänze und abends gab's eine "Feuerwehrhausgaudi". Am Kirwamontag kamen die Kirwawanderer aus Schmidmühlen mit einer starken Abordnung nach Emhof. Traditionell gehört auch der Seniorennachmittag der Gemeinde zu diesem Fest. Eine zünftige Gaudi steuerten die "Hockerdn" zum Ausklang bei. Den Kirwabaum konnte nach einer zünftigen Versteigerung Philipp Pirzer mit nach Schmidmühlen nehmen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.