Sportschützen ziehen positive Bilanz
Kleiner Verein, große Erfolge

Den Geehrten gratulierte Schützenmeister Josef Popp (links), Gauschützenmeister Heinrich Fraunholz (Sechster von links) und Bürgermeister Peter Braun (Achter von rechts). Bild: pop
Vermischtes
Schmidmühlen
31.12.2016
15
0

Es gehört bei den Sportschützen zum guten Brauch, am Jahresende auf das abgelaufene Jahr zurückzublicken. Heuer wurden dabei erstmals Abzeichen des Deutschen Schützenbundes überreicht - die Anzahl konnte sich sehen lassen.

Eine Jahresabschlussfeier diene nicht dem Feststellen einer Bilanz, sagte Schützenmeister Josef Popp. Vielmehr lasse man das abgelaufene Jahr nochmals Revue passieren. Dabei sollte in erster Linie das Positive herausgestellt werden. "Dies ist mir heuer nicht schwer gefallen", meinte Popp. Denn: "Wenn man in einem Sportjahr beim Rundenwettkampf drei Meisterschaften und dabei zweimal einen Aufstieg verzeichnen kann, ist dies Grund genug, sich zu freuen."

Fünf Gaumeister-Titel

In den vergangenen zwölf Monaten hatten die Schmidmühlener ein volles Programm. Dieses hatte mit der Gaumeisterschaft begonnen, bei denen die Schützen fünf Gaumeister-Titel holten. "Aber die Titel alleine sind nicht unbedingt das Maß aller Dinge, sondern das insgesamt gute Abschneiden in fast allen Klassen", stellte Popp fest.

Für Sportleiter Erwin Koller ist dies eine positive Entwicklung. Schließlich habe man über Jahre hinweg nur gelegentlich eine Damenmannschaft nominieren können. Die Sportschützen stellten auch ein großes Kontingent für den Schützengau Amberg ab, zum Beispiel beim OSB-Ranglistenschießen. Mit Torsten Flieder startete zudem ein Nachwuchsschütze beim Präsidentenpokal. Zwei Vizemeistertitel und der vierte Platz der Jugendmannschaft: Das war das Ergebnis der Bayerischen Meisterschaft im Landesleistungszentrum Pfreimd. Torsten Flieder wurde Zweiter in der Jugendklasse männlich (Disziplin), Gisela Hüttner erreichte ebenfalls einen zweiten Platz (Damenaltersklasse Luftpistole).

Hürden für 2017 sind hoch

Letzter großer Wettkampf des Jahres war die Landkreismeisterschaft. Die Sportschützen waren Mitausrichter und mit 25 Startern mit von der Partie. Die Schmidmühlener heimsten einen Landkreismeister-Titel ein, sieben Schützen wurden Vizemeister, ein weiterer erreichte den dritten Platz. "Dies sind für den eigentlich kleinen Verein wirklich tolle Erfolge", würdigte Popp. Außerdem gewannen die Schmidmühlener beim ersten Raiffeisen-Jugend-Cup. "Mit dieser sportlichen Bilanz sind die Hürden für das neue Jahr hoch gesetzt", sagte der Schützenmeister. Mit Bürgermeister Peter Braun verlieh er die Leistungsabzeichen: 25 mal Gold, dreimal Silber und fünfmal Bronze. Auch der Rathaus-Chef gratulierte den Sportschützen.

LeistungsabzeichenGold

Simon Reheis, Tim Schambeck, Laura Baumann, Michael Döberl, Torsten Flieder, Matthias Riepl, Selina Schambeck, Bastian Schambeck, Susanne Koller, Daniel Wetzel, Andreas Kosel, Christof Popp, Alexander Böhm, Reinhard Höfler, Kathrin Wein, Stephanie Fischer, Angelika Hüttner, Susanne Hübl, Lisa Höllriegl, Peter Hüttner, Gisela Hüttner, Bernhard Kres, Erwin Koller, Georg Schmidschneider, Josef Hierl.

Silber

Christoph Hierl, Sebastian Reheis, Josef Popp.

Bonze

Lorenz Flieder, Florian Schneider, Thomas Leitz, Georg Höfler und Josef Luschmann. (pop)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.