04.08.2017 - 17:28 Uhr
SchmidmühlenOberpfalz

Frischgebackene Forstwirte beim Bundesforsbetrieb in Schmidmühlen: Tobias Boßle Zweitbester in Bayern

Zwei Auszubildende schlossen mit Bravour ab. Von links: Forstwirt Peter Geitner, Forstwirtschaftsmeister Christian Fromm, Forstwirt Tobias Boßle, Forstwirt Tobias Huger, Manfred Kellner (stellvertretender Betriebsleiter Bundesforst) und Klaus Messerklinger vom Ausbildungsrevier Unterlinder. Bild: bö
von Paul BöhmProfil

Einen Grund zur besonderen Freude gab es in diesen Tagen bei der Bundesforst-Verwaltung in Schmidmühlen. Die Auszubildenden Tobias Bossle und Raphael Huger schlossen ihre dreijährigen Ausbildungen zum Forstwirt mit überdurchschnittlich guten Prüfungsergebnissen ab. Tobias Boßle erzielte sogar das zweitbeste Prüfungsergebnis.

Neben den klassischen Arbeitsfeldern Holzernte und Bestandspflege mussten die beiden frischgebackenen Forstwirte auch ihre Kenntnisse in den Bereichen Jagdbetrieb, Naturschutz, Holzverarbeitung und Forsttechnik unter Beweis stellen.

Das große Engagement der beiden Auszubildenden, aber auch die seit Jahren hervorragende Arbeit des Ausbildungsteams mit Forstamtmann Klaus Messerklinger , Forstwirtschaftsmeister Christian Fromm und Forstwirt Peter Geitner waren die Grundlage für die herausragenden Prüfungsergebnisse.

Erfreulich ist auch die Tatsache, dass Tobias Boßle und Raphael Huger im Forstrevier Donau beim Bundesforstbetrieb Hohenfels übernommen werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.