08.09.2017 - 20:00 Uhr
SchnaittenbachOberpfalz

"Geburtstag" auf dem Buchberg

Ein Doppeljubiläum: Das Heimatfest in Mertenberg fand in diesem Jahr zum 60. Mal statt. Als Ausrichter fungieren seit drei Jahrzehnten die Buchbergschützen Kemnath am Buchberg. Die "Geburtstagsauflage" zog wieder zahlreiche Besucher an.

Für ihr Engagement wurden zahlreiche Mitglieder der Buchbergschützen ausgezeichnet.
von Adele SchützProfil

Kemnath am Buchberg. Den kleinen morgendlichen Fußmarsch steil zum Gipfel des Buchbergs nahmen die Gläubigen gerne auf sich, um dort mit Pfarrer Josef Irlbacher einen Gottesdienst zu feiern, der vom Kemnather Kirchenchor gestaltet wurde.

Der Geistliche stellte den Schweizer Nationalheiligen Klaus von Flue, der auch als Friedensbringer gilt, in den Mittelpunkt seiner Betrachtungen. Nach dessen Vorbild würde es auch uns gut tun, sich vom Alltag von Zeit zu Zeit zurückzuziehen, um für sich und mit Gott zu sein, betonte der Pfarrer. Die Begrüßung der großen Schar an Gläubigen übernahm die Vorsitzende der Buchbergschützen, Annemarie Meier. Auch Landrat Richard Reisinger war unter den Gästen. Als Schirmherr wies Landtagsabgeordneter Reinhold Strobl auf die Anfänge des Heimatfestes im Jahr 1958 hin. Die Gastgeberin machte bewusst, dass das Heimatfest zwar bereits vor 60 Jahren in das Leben gerufen worden sei, nun aber bereits zum 30. Mal unter der Regie der Buchbergschützen gefeiert werde. Die Vereine seien laut Meier der Herzschrittmacher für das örtliche Gemeinschaftsleben. Aber ein Herzschrittmacher funktioniert nur mit guten Batterien - und diese seien die Mitglieder. Aus diesem Grund nahm Meier das 30-jährige Bestehen des Festes zum Anlass, all denen zu danken, die dazu beigetragen haben, dass der Festablauf klappt. Hans Schuh, Helmut Piehler, Hans Birner, Rosmarie Piehler, Hans Herrmann, Resi Ketzer, Karl Ketzer, Christa Birner, Alfons Bierler, Christa Birner, Georg Weber, Hubert Grill, Marianne Reng, Inge Aurich, Richard Aurich und Xaver Meier wurden geehrt.

Dem offiziellen Teil des Heimatfestes folgte der gemütlich zünftige Teil. Reißenden Absatz bei den Festgästen fand der Braten. Nachmittags zum Haferl Kaffee war ein Kuchenbuffet von den Festdamen reichhaltig bestückt worden. Die Herren heizten nachmittags den Grill für die Zubereitung von Bratwürstl, Steaks und Forellen an. Das Buchberg-Echo spielte zur musikalischen Unterhaltung der Gäste nachmittags auf. Abends gab es den letzten Höhepunkt eine Verlosung. 150 Euro gewann Xaver Meier, ein halbes Reh Marianne Reng und einen Rehschlegl Birgit Schmidbauer.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp