Weltberühmte Gäste an der Schnaittenbacher Schule
Privatstunde mit den Domspatzen

Vielleicht singt hier ja schon ein künftiger Domspatz mit? Die Schnaittenbacher Grundschüler waren auf jeden Fall mit Feuereifer bei der Sache. Bilder: ads (2)
Kultur
Schnaittenbach
22.12.2016
106
0

Die Begeisterung war groß. Auch wenn die Schnaittenbacher Grundschülerinnen am Ende ein kleines bisschen enttäuscht waren. Schließlich werden bei den Regensburger Domspatzen nur Jungen aufgenommen. Aber die Schnaittenbacher Mädchen durften trotzdem mitsingen. Ein Workshop machte es möglich.

(ads) Ein Projekt-Seminar war Hintergrund dieses ganz besonderen Gastspiels des weltberühmten Knabenchors in Schnaittenbach: Eine Delegation des Gymnasiums der Regensburger Domspatzen mit dem Institutionsleiter, Kapellmeister Roland Büchner, besuchte die musikalische Grundschule Schnaittenbach. Deren Schützlinge waren mit Begeisterung und Eifer bei der Sache - im Workshop mit ihren berühmten Chor-Kollegen aus Regensburg .

Tradition seit 1948

Groß war die Freude bei Rektorin Michaela Bergmann sowie der Koordinatorin ihres Hauses, Sabine Weiß, über den hohen Besuch. Die Schulleiterin dankte Marco Gräßmann, der den Kontakt zu den Domspatzen hergestellt hatte. Kapellmeister Roland Büchner berichtete, dass die Ausbildung von Knaben- und Männerstimmen für den Regensburger Domchor am eigenen Musikgymnasium der Domspatzen seit 1948 Tradition habe. Das sei auch der Grund dafür, dass im Konzert- und in den beiden Nachwuchschören nur Schüler des Musikgymnasiums singen. So sei jeder seiner Schüler auch ein Domspatz und umgekehrt.

Nach seinen einleitenden Worten gaben Schüler des Musikgymnasiums Einblick in ihr Internat-Leben und stellten das Gymnasium mit seinem naturwissenschaftlichen und dem instrumentalen Zweig vor. Bei einem Klaviervorspiel gaben die Gäste eine Kostprobe ihres Könnens. Danach stellten die Sänger ihre Arbeit im Domspatzen-Chor vor und erzählten von ihren zahlreichen Auftritten und natürlich auch von den faszinierenden Konzertreisen. Im Anschluss daran gab es eine Menge neugieriger Fragen der hoch interessierten Grundschüler.

Schnaittenbacher Spatzen

Dann durften die Schnaittenbacher selber singen: Domkapellmeister Roland Büchner erarbeitete mit Grundschülern der dritten und vierten Klasse bekannte Lieder und studierte mit ihnen zum Abschluss auch ein ganz neues Stück ein. Als Höhepunkt trug die Domspatzen-Delegation noch einige Kostproben aus ihrem aktuellen Konzertprogramm vor.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.