Bei 145 Plätzen bereits 132 Anmeldungen - Stadtrat beschließt Brunnen für Georg-Landgraf-Platz
Kindertagesstätten fast ausgelastet

Lokales
Schnaittenbach
04.05.2013
3
0
Die Entscheidung, welcher Brunnen einmal den Georg-Landgraf-Platz zieren soll, ist gefallen. Der Stadtrat folgte in seiner Sitzung der Empfehlung des Bauausschusses und entschied sich für den Vorschlag von Hanna Regina Uber-Diem.

Dem Gremium lag eine Reihe von Brunnenmodellen vor. Ausschlag gebend für die Entscheidung war, dass die Künstlerin die vorgegebenen Motive am besten in die Granitstele mit Bronzeband integriert habe, so die überwiegende Meinung der Räte. Einige Detailfragen müssen aber noch geklärt werden.

Bekanntlich hat die Bayerngrund AG München in den 90er Jahren den Grunderwerb und die Erschließung des Baugebiets "Am Sportplatz" in Kemnath finanziert. Von diesen Vorfinanzierungen bleiben der Stadt heute noch Verbindlichkeiten von rund 870 000 Euro, die ab 2014 einer ordentlichen Tilgung mit einer Laufzeit von zehn Jahren zugeführt werden. Einen entsprechenden Beschluss fasste das Gremium einstimmig.

Die drei Schnaittenbacher Kindertagesstätten sind auch im Jahr 2013/14 fast ausgelastet. Insgesamt liegen 132 Anmeldungen vor, laut Betriebserlaubnis sind 145 Plätze zugelassen. Davon entfallen zwölf beziehungsweise 14 auf die Kinderkrippe St. Vitus. Der Stadtrat erkannte die Bedarfsplanung einmütig an.

Folgende Personen schlägt die Stadt dem Amtsgericht für die Wahlperiode 2014 bis 2018 als Schöffen vor: Christiane Reng (Kemnath), Agnes Schlosser, Judith Habrich, Martin Bergmann, Stefan Siegert, Bärbel Grützner, Marcus Eichenmüller, Christian Gräßmann (alle Schnaittenbach) sowie Manfred Birner Kemnath und Johann Pilarski (Neuersdorf).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.