29.11.2004 - 00:00 Uhr
SchnaittenbachOberpfalz

Im Alten Rathaus Schnaittenbach Ausstellung mit rund 40 Weihnachtskrippen - Besinnliche Lesung Die Heilige Nacht in Miniatur

Eine sowohl für Kenner als auch Laien interessante Ausstellung von rund 40 Weihnachtskrippen veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Schnaittenbach im Rahmen des zehnten Weihnachtsmarktes. Die Geschehnisse der Heiligen Nacht wurden dabei auf unterschiedlichste Art und Weise dargestellt.

von Autor WFWProfil

Feuerwehr-Vorsitzender Helmut Reiß dankte bei der Eröffnung der Stadt Schnaittenbach für die Überlassung der Räumlichkeiten im Alten Rathaus sowie den Initiatoren der Krippenausstellung, allen voran Kommandant Fredi Weiß.

Schnaittenbachs Bürgermeister Sepp Reindl, der die Ausstellung offiziell eröffnete, begrüßte das Engagement der Freiwilligen Feuerwehr, die sich nun schon seit bald eineinhalb Jahrzehnten erfolgreich um die Verbreitung des Krippenbrauchtums in der Schnaittenbacher Region bemüht. Er freue sich vor allem, dass die beiden Schnaittenbacher Kindergärten wieder von der Krippenausstellung profitieren werden.

Wertvolle Figurensätze

Dank der Mithilfe und der Bereitschaft vieler Krippenfreunde aus Schnaittenbach und Umgebung war es auch in diesem Jahr gelungen, eine abwechslungsreiche Ausstellungzusammenzustellen. Dabei war von der Landschaftskrippe über Wurzel- und Kastenkrippen bis hin zu den am meisten verbreiteten Krippenställen verschiedener Stilrichtungen alles vertreten. Auch einige wertvolle Figurensätze begeisterten die vielen Besucher.

Diese konnten in den adventlich geschmückten und stimmungsvoll beleuchteten Räumen des Alten Rathauses etwas Ruhe und eine vorweihnachtliche Atmosphäre abseits des reich bevölkerten Advents- und Weihnachtsmarktes auf der gesperrten Bundestrasse 14 finden. Das Eintrittsgeld sowie die Spenden der Besucher werden wieder den beiden Schnaittenbacher Kindergärten zur Verfügung gestellt.

Die Zuhörer gefesselt

Ein Novum in diesem Jahr war die an die offizielle Eröffnung sich anschließende Lesung von Pfarrer Josef Gebhardt. Dieser erinnerte an die auch von ihm unterstützten Anfänge der Krippenbewegung in den Reihen der Feuerwehr. Er freue sich, dass nicht zuletzt auch durch die Bemühungen der Feuerwehr in vielen Familien wieder eine Krippe den Mittelpunkt des Advents- und des Weihnachtsfestes darstelle. Mit einigen Gedichten und G'schichtln rund um die Krippe und den Advent fesselte er die Zuhörer und sorgte für einen besinnlichen Ausklang des Abends.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.