11.06.2005 - 00:00 Uhr
SchnaittenbachOberpfalz

Informativer Spaziergang durch den Schnaittenbacher Kräutergarten mit Dr. Eleonore Hohenberger Gegen jedes Zipperlein ein Kraut

Unter dem Motto "Kräuter, die ich liebe" stand ein Vortrag von Dr. Eleonore Hohenberger aus Kulmbach. Umgesetzt wurde er in Form eines Spaziergangs durch den Kräutergarten, der den Zuhörern wichtige Tipps für eine effektive Nutzung der "Pflanzenapotheke" bescherte.

von Adele SchützProfil

Neulinge auf dem Gebiet der Pflanzen- und Kräuterheilkunde können sich mit der "Apotheke Gottes" in "Teufels Küche" bringen, wenn das Wissen um die richtige Nutzung fehlt, vermittelte Dr. Eleonore Hohenberger den Teilnehmern eines Grundsatzvortrags über Heilkräuter. Mit der Einladung dieser Referentin ist dem Kräutergartenbetreiber Will Meier ein wahrer Glücksgriff gelungen.

Die studierte Biologin, Chemikerin und Geographin bewies einen enormen Wissensschatz auf dem Gebiet der Heilpflanzen, Küchen- und Gewürzkräuter, aus dem die interessierten Besucher reichlich schöpfen konnten. Auf dem Gang durch das "blühende und sprießende Paradies" entdeckte die humorvolle Referentin für die Besucher eine Unzahl an "Gewächsen", die sie zum Großteil als Heil- und Giftpflanze den Besuchern näher brachte. Der lebendige Vortrag zeigte, dass sprichwörtlich gegen jedes Zipperlein ein Kraut gewachsen ist und dass es meist giftige Pflanzen sind, die die nötigen Beschwerden beseitigen.

Schmerzen, Magen- und Darmbeschwerden, Erkältungserscheinungen und Wundheilungen, aber auch Herz- und Kreislaufprobleme können mit Tees, Mus, Wickeln und Tinkturen wie Einreibungen gelindert oder beseitigt werden. Eine genaue Diagnose der Beschwerden ist dazu unerlässlich. "Husten ist nicht gleich Husten, er kann hart, trocken oder verschleimt sein", so ein Beispiel der Referentin für die akribische Beschreibung des Krankheitsbildes.

Was ihr besonders am Herzen lag, war die Heranführung der Kinder an die Heilkräuter, was beispielsweise recht spielerisch funktioniert, wenn man nach uraltem Brauch den Hut vor einem Holunderstrauch zieht, dessen Heilkräfte richtig angewandt, das Immunsystem stärken und sämtlichen Erkältungskrankheiten vorbeugen.

In zahlreichen Büchern hat Dr. Eleonore Hohenberger ihr Wissen niedergeschrieben, für alle, die das interessante und äußerst wirksame Gebiet der pflanzlichen Naturheilkunde beschreiten wollen. Einen ersten Einblick hat dieser Vortrag allemal gegeben. Als nächstes großes Event steht im Kräutergarten das beliebte Hollerfest am 26. Juni auf dem Programm.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.