12.05.2005 - 00:00 Uhr
SchnaittenbachOberpfalz

Offizielle Eröffnung der Kräutergarten-Saison - Säule erinnert an den Papst Kleines Paradies lockt wieder

von Adele SchützProfil

Der Kräutergarten feierte zum Start in die neue Saison dieses Jahres eine ganz besondere Eröffnung, denn gleichzeitig wurde auch eine Granitsäule, die an Papst Benedikt XVI. erinnert, eingeweiht. Der idyllische Garten öffnete bei frischen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein am Sonntag in voller Blütenpracht seine Pforten.

Willi Meier freute sich über zahlreiche Besucher bei dieser Feierstunde im "kleinen Paradies", bei der eine Granitsäule mit integrierter Glocke von Stadtpfarrer Andreas Reber gesegnet wurde. Der Schnaittenbacher Albert Wagner, der schon öfter ein Herz für seine Heimatstadt gezeigt hat, ist der edle Spender der wohl ersten Stele in Deutschland, die an den neuen Papst erinnert. Sie trägt die Aufschrift: "Das Dorf ist die kleine Welt, in der die große Probe hält."

Bürgermeister Josef Reindl hob die touristische Bedeutung des Kräutergartens für die Stadt hervor, der durch eine Neugestaltung im Herbst eine erfrischende Belebung erfahren wird. Der Garten wird behindertengerecht gestaltet, ein Wintergarten wird angelegt und eine neue "Kräutergartenklause" wird geschaffen. Der Zugang zum Kräutergarten erfährt ebenfalls eine Neugestaltung, die aber bereits in den nächsten Wochen umgesetzt werden soll und den Gartenbetrieb nicht behindern wird.

Die Jugendblaskapelle des Trachten- und Volkstumsvereins sorgte für die musikalische Umrahmung bei der Eröffnung. Zum Schluss des Begrüßungsreigens ist es Hans Albrecht, dem Leiter des Arbeitskreises "Heimat und Kultur" sogar gelungen, die Gäste zu einem gemeinsamen Maigesang zu bewegen. Für das leibliche Wohl sorgte Barbara Rösch mit Kaffee und Kuchen und einer begehrten Maibowle.

Ab jetzt hat der Kräutergarten täglich von 8 bis 20 Uhr geöffnet. Größere Gruppen und solche, die eine Führung wünschen, können sich unter der Telefonnummer 09622/1224 bei Willi Meier oder unter 09622/1571 bei Barbara Rösch melden. Ansonsten wartet der Kräutergarten die ganze Saison über wieder mit attraktiven Festen und Events auf.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.