06.09.2014 - 00:00 Uhr
SchnaittenbachOberpfalz

Segnung des umgestalteten Georg-Landgraf-Platzes in Schnaittenbach am Sonntag - Sportler sorgen ... Feiern rund um den neuen Brunnen

Der neue Brunnen ist bestimmendes Element des Georg-Landgraf-Platzes. Bild: ads
von Adele SchützProfil

Die Neugestaltung des Georg-Landgraf-Platzes in Schnaittenbach im Zuge der Städtebauförderungsmaßnahme ist abgeschlossen. Zur Segnung des Platzes und des neuen Brunnens ist die Bevölkerung am Sonntag, 7. September, eingeladen.

Programm am Sonntag

Um 9 Uhr werden mit einem Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche St. Vitus die Festlichkeiten eingeläutet. Anschließend gibt es ein Standkonzert am Marktplatz, dem der Marsch zum Georg-Landgraf-Platz folgt. Nach einem Musikstück werden die Ehrengäste auf dem neu gestalteten Platz von Bürgermeister Sepp Reindl begrüßt. Dem kirchlichen Segen folgen die Ansprachen zur Baumaßnahme und die Grußworte der Ehrengäste.

Die Turnerfrauen unter der Leitung von Bärbel Grützner werden den ganzen Nachmittag über Kaffee und Kuchen anbieten. Der TuS verwöhnt die Anwesenden von Mittag bis in den Abend hinein mit leckeren Grillspezialitäten. Die Jugendabteilung kredenzt Coctails ohne Alkohol.

Zur sportlichen Unterhaltung werden Büchsenwerfen und Torwandschießen angeboten. Kinder haben die Möglichkeit, einen Kinderflohmarkt im Festareal ab 14 Uhr zu belegen. Informationen dazu erteilt Franz Schuhmann aus Schnaittenbach unter Telefon (09622) 71 89 66.

Details zum Brunnen

Eine drei Meter hohe Granit-Stele, die ein Bronzeband umschlingt und die ein faszinierendes Glas-Relief aus einer Londoner Künstlerwerkstatt ziert - so lässt sich kurz die Wasser führende Skulptur in etwa beschreiben, die als Brunnen den neu gestalteten Georg-Landgraf-Platz bereichert. Das Künstlerehepaar Hanna Regina Uber und Robert Diem realisiere den Brunnen auf ihrem "Künstlerhof" mit Werkstatt in Aschach.

Mit der Neugestaltung des Georg-Landgraf-Platzes ist nun eine der wichtigsten Ordnungsmaßnahmen im Zuge des Städtebauförderungsprogrammes in der Altstadt von Schnaittenbach nach einer Bauzeit von rund eineinhalb Jahren abgeschlossen. Durch die Rückführung zu seiner ursprünglichen Form ist ein Platz mit hoher Aufenthaltsqualität entstanden. Der von Hanna Regina Uber und Robert Diem realisierte Brunnen vereint die vom Schnaittenbacher Stadtrat vorgegebenen Gestaltungsthemen "Ehenbach, Goldene Straße, Kaolin und Georg-Landgraf-Platz selbst". Um den Brunnen wurden drei Sitze aus Granit zum Verweilen platziert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.