22.08.2014 - 00:00 Uhr
SchnaittenbachOberpfalz

Spannende Vorführungen beim Tag des Hundes Bello kann mehr als treu schauen

Besonders beeindruckt waren die Besucher, als die Arbeit mit den Schutz- und Begleithunden gezeigt wurde.
von Adele SchützProfil

Einen Einblick in die aufwendige Arbeit mit den Vierbeinern erhielten die Besucher beim Tag des Hundes, den die Mitglieder des Gebrauchshundevereins ausrichteten. Sie verstanden es einmal mehr, ihre zahlreichen Gäste aus nah und fern mit einem rasanten, aber auch informativen Programm zu unterhalten. Selbstverständlich kam auch der Spaß nicht zu kurz.

Nachdem im vergangenen Jahr richtiges Hundswetter geherrscht hatte, freute sich die Vorsitzende Judith Maier und ihr Team heuer über herrlichen Sonnenschein - ideale Voraussetzung für dieses Spektakel. Dank galt dem benachbarten Geflügelzuchtverein Schnaittenbach-Hirschau, der seine Parkplätze für die Veranstaltung zur Verfügung gestellt hatte.

Das abwechslungsreiche Programm eröffnete eine Vorführung des jungen Agility-Teams, das sich weit über die Grenzen Schnaittenbachs hinaus einen Namen gemacht hat und ein Aushängeschild des Gebrauchshundevereins ist.

Dabei präsentierten sich Frauchen oder Herrchen und der Vierbeiner als perfektes Team, das bei den Zuschauern für so manchen Adrenalinkick sorgte. Das Publikum belohnte die großartige Vorstellung mit viel Applaus.

Bei einem inszenierten Handtaschenraub bekamen die Besucher einen guten Einblick in die Arbeit eines Schutz- und Begleithunds. Zur Freude der kleinen Gäste löste die Vereinsvorsitzende Judith Maier eine verlorene Wette ein und trat als bezaubernde Elfe auf, die an die Kinder süße Präsente verteilte - das gab ein großes Hurra. Für die kleinen Besucher hatten die "Hunderer" eine Hüpfburg aufgebaut, die auf beste Resonanz stieß.

Mit großer Spannung wurde das Hunderennen erwartet, bei dem - von Mini über Midi bis Maxi, reinrassig oder Mischling - alles, was die Hundewelt zu bieten hat, an den Start ging. Das war ein großer Spaß.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.