07.02.2018 - 20:00 Uhr
Schnaittenbach

Wichtiger Sieg gegen Burglengenfeld Schweres Stück Arbeit für Schnaittenbach

Aufatmen beim TuS Schnaittenbach: Nach zuletzt zwei Niederlagen gewann der Tischtennis-Landesligist sein Heimspiel gegen den ASV Burglengenfeld mit 9:6. Einfach war das jedoch nicht, bereits in den Doppeln setzten sich die Gäste zur Wehr. Maierhofer/Federholzner punkteten mit einem 3:2 gegen das TuS-Duo Kurs/Baierl.

von Redaktion OnetzProfil

Das Schnaittenbacher Einserdoppel Prstec/Grünwald siegte souverän gegen Milchert/Birner. Für die 2:1-Führung sorgten dann Reiss/Apfelbacher in einem spannenden Abwehrkrimi.

Den nächsten Punkt sicherte Prstec mit einem 3:1 gegen Teaffner. Die Gäste erzielten jedoch mit Milcherts Sieg über Grünwald den Anschlusspunkt. Die Ehenbachtaler Kurs, Reiss und Baierl zeigten dann aber den Gästen die Grenzen auf. Allesamt gewannen sie ihr erstes Einzel mit 3:1. Lediglich Burglengenfelds Klaus Federholzner ließ die Gäste mit seinem Sieg wieder etwas aufatmen.

Damir Prstec baute mit überragenden Top-Spins gegen Dominik Milchert die Führung zum 7:3 aus. Elias Grünwald hatte auch in seinem zweiten Einzel (1:3 gegen Marcus Teaffner) das Nachsehen. Der zur Zeit in absoluter Hochform spielende Marco Kurs bescherte den Schnaittenbachern mit einem Sieg gegen Benedikt Birner den nächsten Punkt. Dann bäumten sich die Burglengenfelder nochmals auf und verkürzten durch Siege von Maierhofer und dem äußerst souverän spielenden Federholzner. Der Schnaittenbacher Michael Rogner beendete den spannenden Abend dann jedoch mit einem Sieg über Jürgen Marschall. Am kommenden Samstag sind die Ehenbachtaler beim TSV Stein zu Gast - Auswärtspunkte könnten den Schnaittenbachern viel Druck nehmen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp