28.02.2018 - 20:00 Uhr
Schnaittenbach

Bei Feuerwehr Schnaittenbach modulare Truppmannausbildung Mit Bravour Test bestanden

Den Grundstock für ihre Ausbildung haben elf junge Mitglieder der Feuerwehr Schnaittenbach mit dem Basismodul der modularen Truppmannausbildung gelegt. Unter den Augen von Kreisbrandinspektor Martin Schmidt, der Kreisbrandmeister Marco Weiß und Roland Kolbeck sowie Schiedsrichter Horst Kellner legte der Feuerwehrnachwuchs die Prüfung mit Bravour ab. Vorausgegangen war eine mehrwöchige Ausbildung in Theorie und Praxis. Die Truppmannausbildung ist Voraussetzung für die Teilnahme am Dienstbetrieb und vor allem für weiterführende Lehrgänge und Ausbildungen. Kolbeck wies auf das gewachsene Aufgabenspektrum der Feuerwehren hin. Sei in früheren Jahren die Brandbekämpfung im Mittelpunkt gestanden, so gehe es heute in der Ausbildung zusätzlich um Themen wie technische Hilfeleistung, Gefahrgut und Umweltschutz. Die Verantwortlichen der Feuerwehr Schnaittenbach zeigten sich beeindruckt vom Wissen der Nachwuchskräfte. Dies sei Frucht der hervorragenden Jugendarbeit. Auch Bürgermeister Josef Reindl gratulierte zur bestandenen Prüfung, die quasi das Gesellenstück darstelle. Den Abschluss bildete eine Brotzeit.

Strahlende Gesichter gibt es nach der bestandenen Prüfung zur Truppmannausbildung (von links): Bürgermeister Josef Reindl, Ausbilder Michael Hottner, Kreisbrandmeister Roland Kolbeck, Anna-Maria Haas, Kreisbrandinspektor Martin Schmidt, Claudia Weiß, Emil Dölschner, Annabell Kiener, Christian Birner, Eva Reindl, Max Gebhardt, Marina Perlinger, Marco Wegele, Franziska Kiener, Bastian Götz, Ausbilder Lucas Reindl, Schiedsrichter Horst Kellner und Kreisbrandmeister Marco Weiß. Bild: wfw
von Autor WFWProfil

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.