Anzeige
07.09.2017 - 12:08 Uhr
SchnaittenbachOberpfalz

Buchbergfest setzt als eines der ältesten heimatkulturellen Feste der Region auf Musik, Tanz und bodenständige Unterhaltung Wochenende im Zeichen der Tradition

(ads)

Das traditionelle Buchbergfest unter Federführung des Heimat- und Volkstumsvereins „Ehenbachtaler“ steigt dieses Jahr am Wochenende vom Freitag, 4. August, bis Montag, 7. August, auf dem Gelände rund um die Buchberghütte.

Großen Zuspruch findet alljährlich das Buchbergfest
von Regionale Sonderveröffentlichungen Kontakt Profil

Es zählt mit seinem rund einhundertjährigen Bestehen zu den wohl ältesten heimatkulturellem Festen der Oberpfalz unter freiem Himmel. Seit 1947 nimmt sich der damals jung gegründete Heimat- und Volkstumverein „Ehenbachtaler“ des Buchbergfestes an.

Das Traditionsfest versteht sich als kulturelle Veranstaltung mit hohem Niveau, das jedes Jahr hunderte von Besuchern anlockt, darunter auch viele Stammgäste aus den benachbarten europäischen Ländern. Und der Ablauf des Festsonntags ist nahezu seit den Anfängen unverändert.

Freitag „Live am Berg“

Das Traditionsfest wird heuer erneut mit dem musikalischen Event „Live am Berg“ unter Federführung der Ehenbachtaler Blaskapelle am Freitag, 4. August, ab 19 Uhr bei der Buchberghütte eingeläutet (siehe separater Kasten links).

Der Samstag, 5. August, steht unter dem Vorzeichen der letzten Vorbereitungen auf den Festsonntag. Ab dem späten Nachmittag steigt die letzte Tanzprobe der Trachtler für ihren großen Auftritt am Sonntag. Die intensive Vorbereitung klingt bei einem geselligen Grillabend aus.

Sonntag erst einmal Gottesdienst

Am Sonntag, 6. August, um 10 Uhr wird in den Festtag mit dem traditionellen Waldgottesdienst bei der Nepomuk-Kapelle am Buchberg gebührend gestartet. Zelebrieren wird Pfarrer Josef Irlbacher und die Ehenbachtaler Blaskapelle unter der Leitung von Johannes Pilarski sorgt für den gebührenden musikalischen Rahmen.

Nach der Messe beginnt der eigentliche Festakt um ca. 11 Uhr bei der Buchberghütte mit der traditionellen Festrede. Hierfür konnte dieses Jahr MdL Reinhold Strobl gewonnen werden. Die musikalische Umrahmung übernimmt auch hier in bewährter Weise die Ehenbachtaler Blaskapelle.

Von 14 Uhr bis 17 Uhr gibt es dann beste Unterhaltung mit Volkstänzen und folkloristischen Darbietungen mit Tanzvorführungen. Es kommen verschiedene Tanzgruppen aus nah und fern, es gibt außerdem Gesang sowie Goaßlschnalzen und bodenständige Musik. Sicher ist auch schon, dass wieder auch einige befreundete Trachtengruppen mit Tanzeinlagen für willkommene Überraschungen sorgen werden.

Ab 17 Uhr spielt dann die Blaskapelle der Trachtler unter der Leitung von Norbert Allwang zum unterhaltsamen Festausklang. Für das leibliche Wohl der Gäste ist bestens mit Grillspezialitäten, bayerischen Schmankerln sowie Kaffee und Kuchen gesorgt. Zum Ausschank kommt wie gewohnt das süffige Freudenberger Bier der Privatbrauerei Alwin Märkl.

Am Montag, 7. August, lassen die Trachtler dann das Buchbergfest bei einem musikalischen Abend ab 18 Uhr auf der Buchberghütte unter der Federführung der Buchberg Hüttenmusik mit Hans Kiener, Vitus Kaa und Franz Graf zünftig und mit hohem Unterhaltungswert ausklingen.

„Intermezzo“ bei „Live am Berg“

(ads) Die Band „Intermezzo“ steht für das Beste aus Rock und Funk, aber auch Soul und Pop sind vertreten. Die Musik von „Intermezzo“ garantiert somit für Jung und Alt einen Ohrenschmaus. Die Ehenbachtaler Blaskapelle konnte die Band für „live-am-berg“ als Auftakt für das diesjährige Buchbergfest am Freitag, 4. August, am Buchberg-Festgelände verpflichten.

Letztes Jahr hatte „live-amberg“ Pause, da die Ehenbachtaler Blaskapelle mit dem „Festival der Blasmusik“ ihr 20-jähriges Bestehen beging. Mit der Band „Intermezzo“ feiert die Ehenbachtaler Jugendblaskappelle nun ein Comeback vom Feinsten, denn die Frontfrau der Band, Diana Schriml, machte als Karaoke-Europameisterin 2016 auf sich aufmerksam. Die Besucher erwartet mit den Vollblutmusikern von „Intermezzo“ ein sehr vielseitiges Programm, inklusive eines überzeugenden Bläsersatzes. „Intermezzo“ spielt bei „live-am-berg“ von 20 bis 1 Uhr.

Die Gastgeber haben wieder einen Shuttleservice organisiert, dessen Fahrplan auf der Homepage www.live-am-berg.de rechtzeitig bekannt gegeben wird.

Kostenlos werden die Besucher von „live-am-berg“ zwischen 18.30 und 21.25 Uhr aus dem gesamten Gemeindegebiet von Schnittenbach und Hirschau in fünf Touren zur Veranstaltung auf den Buchberg gebracht. Zwischen 23 und 2 Uhr geht es mit dem Bus zurück. Selbstverständlich werden die Gäste auch mit Speis und Trank bestens verpflegt.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.