26.02.2018 - 16:48 Uhr
Schnaittenbach

Haflingerzüchter Kemnath vergeben Vereinsnadel in Gold Hans Schuh Gold-Junge für den Verein

Das Lob fällt überschwänglich aus: "Du bist für den Verein ein echter Gold-Junge - goldwert für die Festplatzpflege und goldwert für die Pfingstrittschenke." Diese Worte gelten Hans Schuh aus Sitzambuch, den die Haflingerzüchter und Pferdefreunde Kemnath mit ihrer Ehrennadel in Gold auszeichnen. Das hat gute Gründe.

Vorsitzender Lorenz Gebert (links) aus Pirk und sein Stellvertreter Robert Zimmermann (rechts) aus Schwarzhofen überreichen Hans Schuh (Mitte) aus Sitzambuch für seine herausragenden Verdienste um den Verein eine Urkunde. Bürgermeister Manfred Schlosser (hinten) steckt ihm die Vereinsehrennadel in Gold an. Bild: ads
von Adele SchützProfil

Kemnath. Hans Schuh wurde diese Ehre nach einstimmigem Beschluss des Vereinsausschusses zuteil. In seiner Laudatio würdigte Vorsitzender Lorenz Gebert dessen außerordentliche Verdienste für den Verein und insbesondere für den alljährlichen Pfingstritt. Der Dany, wie Schuh mit Spitznamen gerufen wird, halte dem Verein schon seit 40 Jahren die Treue. "Hans, du bist zwar klein an Leibesgröße, aber ganz groß an ehrenamtlichem Einsatz für unseren Verein", würdigte Gebert Schuh in den höchsten Tönen.

Der Festplatz auf dem Kalvarienberg um die St.-Sebastian-Kapelle ist Schuh besonders ans Herz gewachsen. Fast täglich ist er dort und pflegt mit großer Hingabe das ganze Jahr über die Anlage. Gerade beim Pfingstritt präsentiert sich dieses Areal nach Geberts Worten wie ein Schlosspark. "Der Festplatz ist dein Lebenswerk, immer tadellos gepflegt und gemäht, so dass wir dich mit Fug und Recht als Festplatzmanager bezeichnen können. Du leistest hier wertvolle Arbeit für unseren Verein, aber auch für die Stadt Schnaittenbach", resümierte der Vorsitzende.

Beim Pfingstritt arbeitet Hans Schuh zuverlässig als Chef an der Krugspülanlage, achtet auf Hygiene an Krügen und Gläsern. Die ganze Nacht von Pfingstsonntag auf -montag hindurch wacht er über die Anlage, damit am Festtag ja alles funktioniert. "Der Dany ist immer da und sagt nie Nein, wenn er gebraucht wird", lobte Gebert. Hans Schuh werde ob seines Fleißes und seiner Hilfsbereitschaft von allen geachtet, jeder sei ihm wohl gesonnen. "Dany ist die fleißige Seele im Verein und wird heute als 23. Mitglied in der Vereinsgeschichte mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet", sagte Gebert, als er ihm zusammen mit seinem Stellvertreter Robert Zimmermann die Urkunde überreichte. Bürgermeister Manfred Schlosser steckte ihm die Goldnadel an und gratulierte im Namen der Stadt.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.