09.06.2017 - 20:00 Uhr
SchnaittenbachOberpfalz

Ritterfest im Kindergarten St. Maria in Schnaittenbach Königspaar rollt in Kutsche ein

"Wo kann man einen Ritter sehn mit Rüstung und mit Schwert? Na wo? In der Burg!" So schallte es aus dem Kindergarten St. Maria.

Hoch her ging es beim Ritterfest im Schnaittenbacher Kindergarten. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Die Kinder und ihre Gäste feierten ihr Sommerfest mit Drachen, König und Königin, Burgfräulein, Rittern und allem was sonst noch zu einem echten Ritterfest gehört. Am Nachmittag begann das Spektakulum mit einer Aufführung der Mädchen und Buben und einem prunkvollen Einzug von König und Königin in der Kutsche samt Leibgarde und Gefolge.

Das ganze Jahr über hatten die Kinder alles über das Mittelalter und seine Bewohner gelernt. So konnten sie auf der Bühne wunderbar darstellen, wie Bauern, Burgfräulein oder Ritter damals gelebt und gearbeitet haben. Der Drache Balduin führte die Besucher durch die Aufführung und stellte fest, dass die Kinder wirklich sehr schlau sind und sich viel Wissen angeeignet haben. Die Kleinen sangen Lieder von Rittern und Burgen, ein mittelalterlicher Tanz rundete die Aufführung ab.

Aufregend war für die Kinder vor allem der Besuch einiger Mitglieder des Vereins für erlebte Geschichte Cantus ferrum aus Amberg. Der hatte Rüstungen, Schwerter und andere Utensilien von früher mitgebracht. Außerdem konnte man in einer mittelalterlichen Malstube Farben und Papier von damals ausprobieren. Der Höhepunkt war allerdings ein Stangenwaffendrill und ein Schaukampf der Vereinsmitglieder von Cantus ferrum, den alle mit Spannung verfolgten. Für die kleinen Besucher waren viele Aktionen geboten, von Ausmalbildern über das Basteln von Windlichtern bis zur Goldschatzsuche.

Für Essen und Getränke war gesorgt. Eltern hatten Kuchen gespendet und der Elternbeirat unterstützte das Kindergartenteam mit einem Grillstand. Das gelungene Fest endete in den Abendstunden, für alle hörbar, mit einem Salutschuss.

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.