Schnaittenbacher TuS-Fußballer blicken sorgenvoll in die Zukunft
Zu wenig Nachwuchs

Vermischtes
Schnaittenbach
10.04.2018
77
0

Dem Fußballer-Nachwuchs widmete der TuS Schnaittenbach jahrzehntelang unter Jugendleiter Bernhard Nittke und nun unter Franz Schumann ein besonderes Augenmerk. Trotz Werbeaktionen und der Gewährung von verschiedenen Vergünstigungen bringt der TuS keine eigene Jugendmannschaft mehr auf die Beine, sondern ist auf Spielgemeinschaften mit umliegenden Vereinen angewiesen.

Wie Fußball- und Gesamt-TuS-Jugendleiter Franz Schumann bei einer Versammlung im Sportheim ausführte, sind beim TuS insgesamt 71 Jugendspieler in acht Teams aktiv. Zu wenige für eigenständige Teams, so dass in den Altersklassen G-, F-, E-, D-, C-, B- und A- Jugend Spielgemeinschaften mit dem SV Kemnath sowie TuS Hirschau/Ehenfeld/Kohlberg gebildet werden mussten. Die funktionierten reibungslos, sagte Schumann. Die G-Jugend der Fünf- bis Siebenjährigen wird von Lassmann Patrick und Andreas Gallner an den Sport herangeführt, die F2-Jugend von Thomas Kumeth, Thomas Escherl und Markus Plößl betreut, die F1-Jugend von Jürgen Weber, Michael Stümpfl und Tobias Schwarzbauer sowie die E-Jugend von Markus Perlinger, Werner Schlagenhaufer und Daniel Först trainiert. Um die D-Jugend kümmert sich Marina Perlinger, um die C-Jugend Friedrich Hermann und Roland Ott, um die B-Jugend Martin Meier und Josef Hüttner und um die A-Jugend Rainer Linthaler, Hermann Schlosser und Fritz Dietl. Insgesamt 20 Jugendleiter, Trainer und Betreuer sind für den Fußballernachwuchs im erweiterten Kaolinpott ehrenamtlich im Einsatz.

Schumann bedankte sich bei den Spielgemeinschafts-Partnern SV Kemnath, TuS/WE Hirschau, DJK Ehenfeld und SV Kohlberg für die gute Zusammenarbeit. Sorgen bereitet jedoch die Tatsache, dass ab der C-Jugend immer mehr Spieler von großen Vereinen abgeworben werden, was sich negativ auf die ausbildenden Vereine auswirkt. Zumal diese Spieler später einmal bei den Seniorenteams fehlen. Als Höhepunkte 2018 kündigte Jugendleiter Franz Schumann das Bernd-Treutel-Turnier mit Schnaittenbacher Fünfkampf (Samstag/Sonntag, 9./10. Juni), das Jugendzeltlager in Kemnath (Freitag bis Sonntag, 27. bis 29. Juli) und das Fußball-Camp 1. FC Nürnberg in Schnaittenbach (Montag bis Mittwoch, 27. bis 29. August) an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.