Gartenbauverein Gaisthal-Rackenthal kümmert sich um viele Aufgaben
Marathon im Gartenbau

Vorsitzende Tanja Voit ehrte ihren Vorgänger Audi Lurbiecki für sein 33-jähriges Wirken. Bild: exb
Freizeit
Schönsee
23.03.2018
95
0

-Gaisthal. Bald fällt der Startschuss für den Kürbis-Marathon. Als "Trainer" fungieren die engagierten Mitglieder des Gartenbauvereins Gaisthal-Rackenthal. Das ist aber längst nicht die einzige Aufgabe, die sich der Verein gestellt hat. Bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Bussas konnten sich die Anwesenden ein Bild von den Aktivitäten der Mitglieder machen.

Vorsitzende Tanja Voit berichtete von Aktionen, die vom Pflanzen des Blumenschmucks über die Friedhofspflege bis zum Aufstellen des Christbaums reichten. Auch die Kinderaktion "Kürbis-Marathon" und das Herbstfest waren wieder ein voller Erfolg, stellte sie fest. Am Blumen- und Gartenwettbewerb des Kreisverbandes hatten drei Anwesen aus Gaisthal erfolgreich teilgenommen - die Familien Brunner und Särve gewannen Silber, an die Familie Bayer ging Gold.

Auch das gesellige Miteinander kam nicht zu kurz: Wie in jedem Jahr fand der beliebte Emmaus-Gang statt, und Mitglieder des Vereins besuchten mehrere Feste der umliegenden Gartenbauvereine. Beim Festzug zum Jubiläum der Feuerwehr Schönsee war der Gartenbauverein Gaisthal-Rackenthal mit einer großen Gruppe und einem Festwagen mit dem Abbild der Gaisthaler Kirche aus Blumen vertreten.

Für das aktuelle Gartenjahr stehen der Emmausgang am 2. April nach Schönsee, der Radlersonntag Ende April und der Start des "Kürbis-Marathons" im Mai an. Des Weiteren lud Tanja Voit alle zur Feier des 40-Jährigen am 10. Juni ein mit Gottesdienst um 9 Uhr am alten Bahnhof sowie großem Fest mit Ehrungen und Musik. Ende Juni folgt dann das Johannisfeuer. Die Mitglieder planen außerdem die Pflege des Friedhofs und wollen für Blumenschmuck im Dorf sorgen. Im Oktober findet der Kürbis-Marathon bei der Preisverleihung seinen Abschluss.

Für seine 33-jährige Arbeit als Vorsitzender ehrte Tanja Voit ihren Vorgänger Audi Lurbiecki und überreichte ein Präsent. Auch Kreisfachberaterin Heidi Schmid dankte für seinen unermüdlichen Einsatz und gratulierte ihm zur Wahl zum stellvertretenden Vorsitzenden des Kreisverbandes. Schmid informierte über den Jugendwettbewerb zum Thema "Streuobst-Vielfalt - Beiß rein!" sowie über das Jahresprogramm des Kreisverbandes. Sie zeigte Bilder vom Blumen- und Gartenwettbewerb in Gaisthal und wartete mit Anregungen auf zum Thema "Wohnraum - Gärten im Landkreis Schwandorf".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.