04.04.2017 - 14:44 Uhr
SchönseeOberpfalz

Offener und wahrhafter Umgang

"Ihr seid das Salz der Erde" - unter dieser Losung wurde bei der KLJB Gaisthal-Rackenthal feierlich neuer Nachwuchs in den eigenen Reihen aufgenommen. 12 junge Leute, Mädchen und Jungen ab 14 Jahren sind neu der Katholischen Landjugendbewegung beigetreten.

Neue und langgediente Mitglieder der KLJB Gaisthal-Rackenthal stellten sich samt Vorstand sowie mit Gemeindereferentin Antonia Preßl (Dritte von links) zum Erinnerungsbild. Bild: muk
von Autor MUKProfil

Schönsee-Gaisthal. Gemeindereferentin Antonia Preßl hielt dazu beim Vorabendgottesdienst in Gaisthal die Predigt. Salz, wie es in der Frohen Botschaft vom Tage vorkomme, sei ein sehr bedeutendes Mineral, wichtig zum Leben, es konserviere und bewahre somit vor dem Verderben von vergänglichen Lebensmitteln.

Dies haben die Menschen seit sehr langer Zeit schon beherzigt und angewendet. Daher komme auch der Vergleich in der Heiligen Schrift. Salz könne sowohl schützend als auch heilend wirken, es wurde in früheren Zeiten zum Beispiel auf Wunden gegeben - quasi sei das "Salz auf der Wunde" ein natürliches Antibiotikum.

"Salz der Erde"

Mit diesen Bildern verdeutlichte die Gemeindereferentin der Pfarrei Schönsee im Vorabendgottesdienst zum Misereorsonntag, der zugleich als Aufnahmefeier für die KLJB Gaisthal-Rackenthal veranstaltet war, den umfangreichen Nutzen von Salz. Salz der Erde zu sein, bedeute nicht nur Zugehörigkeit, es heiße auch, dass man sich durchaus einmischen solle, wenn es nötig sei.

Dass Ungerechtigkeiten erkannt und kritische Themen auch angesprochen und verteidigt werden sollten. Insofern sei besonders die jugendliche Bevölkerung diejenige, welche in der Zukunft das Salz der Erde sei und Licht in die Welt durch Einsatz und Mut bringen solle - so zum Beispiel in der Unterstützung für einen offenen und wahrhaften Umgang mit Mensch, Tier, Natur und Umwelt.

Musikalisch wurde die Feier traditionell durch jugendliche Musik, Texte in der Sprache dieser Generation, und dazugehörige Rhythmen gestaltet. Stilistisch kraftvoll und rockig, aber auch Balladen über die Geborgenheit in der Religiosität mischten sich mit latentem Hip Hop bzw. Rap-Style. Die musikalischen Eigenschaften der ehrenamtlichen Mannschaft aus dem Bereich des Musikkreis Gaisthal & Freunde kommen besonders zum Ausdruck, sobald das Zusammenspiel der einzelnen Kräfte beginnt.

Hier zeigen die Jugendlichen nicht nur ihr Können, sondern auch ihre Fähigkeit zu Engagement, Teamgeist und Charisma. Für die vorwiegend jugendlichen Musiker und Sänger bzw. Sängerinnen der sog. "JUKs-bande" wird das Musikprogramm nach ihren Ideen und Ambitionen zusammengestellt. Liturgische Elemente spielen dabei eine zentrale Rolle, allerdings auch eine Sprache, welche die Jugend anspricht und betrifft.

So haben die Wünsche der Gemeindereferentin und des Pfarrers auch eine Chance auf Realisierung und darauf, dass in der Zukunft genau diese Jugend zur Kraft - also zum Salz - der Gemeinde werden wird.

"Eine-Welt-Waren"

Nach dem Gottesdienst verkauften die Ministrantinnen und Ministranten der Expositur von St. Laurentius "Eine-Welt-Waren" aus dem Fairhandel zugunsten von Misereor 2017. Die diesjährige Fastenaktion unterstützt besonders Menschen in der die Sahelzone in Afrika, die versuchen mit Ideenreichtum und mit neuen Methoden höhere Einkommen zu erwirtschaften und somit die Ernährung und Versorgung für sich und ihre Familien sicherzustellen. Sie steht unter dem Leitwort "Die Welt ist voller guter Ideen. Lass sie wachsen."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.