Vom Arberland und wilden Rosen aus Böhmen

Vom Kanapee sangen Rudi Lottner (links) und Schorsch Zinkl beim Musikantenstammtisch in Friedrichshäng. Bild: mmj
Freizeit
Schönsee
04.07.2017
96
0

(mmj) Freunde volkstümlicher Unterhaltung waren diesmal zum Musikantenstammtisch nach Friedrichshäng eingeladen. In der Scheune vom Gerstmeier-Wirtshaus freute sich Anderl Ebnet in seinem Willkommensgruß über die vielen Besucher, vor allem aber über die zahlreichen Interpreten.

Diese kamen bis aus Weiden und Furth im Wald an die Landesgrenze im Schönseer Land. Wenn auch der erste Samstag im Juli im Kalender stand, hatten die Stammtischmusikanten zum Einstieg ins Programm den "Walzer im Mai" auf ihrem Zettel. Sepp und Maria Wiendl aus Pingarten sangen vom kleinen Floh und darüber, was zum Weltverdruss führen kann. Ein Schlagerpotpourri auf seinem Akkordeon gab es von Jochen Wernlein aus Weiden, der die Gäste immer wieder zum Mitsingen animierte.

Fritz Schreiber aus Furth im Wald hatte seine Steierische mitgebracht; der gebürtige Dietersdorfer besang mit seinen Freunden aus der Drachenstich-Stadt den Böhmerwald und die Region um den Arber. Sein musikalisches Werkzeug hatte Georg Süß, Rottendorf, in der Hosentasche dabei. Mit zwei Löffeln war er, wie so oft beim Musikantenstammtisch, auch am Samstagabend für die ein oder anderen Interpreten musikalischer Begleiter. Instrumental und mit Gesang unterhielten Rudi Lottner und Schorsch Zinkl mit den wilden Rosen aus Böhmen und dem Lied vom Kanapee die Besucher. Zwischendurch gab es an diesem Abend von Anderl Ebnet und Alois Stadler, Weiden, viel Witz und Geschichten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.