Konzert Weihnacht in aller Welt in Schönsee
Weihnachtliche Weltreise

Das "Blechbläserensemble Paul Schemm" bringt am 18. Dezember "Weihnachten in aller Welt" nach Schönsee. Bilder: hfz
Kultur
Schönsee
07.12.2016
49
0

Russland, Polen, Spanien oder die USA: alles Stationen einer musikalischen Weltreise, die am 18. Dezember in der Pfarrkirche von Schönsee startet. Unterwegs sind die Zuhörer dabei in Begleitung renommierter Bläser und eines Organisten, der auch eigene Kompositionen im Gepäck hat.

International ist am Sonntag, 18. Dezember, nicht nur das Repertoire, das ab 16 Uhr den Kirchenraum füllt. Aus Kanada, Australien, Russland und Ungarn sowie aus Franken stammen die Mitglieder des Blechbläserensembles, das nach seinem Leiter Paul Schemm benannt ist. Und die Musiker reisen auch in der Zeit: Sie verstehen sich auf Werke aus fünf Jahrhunderten. Für das Konzert unter dem Titel "Weihnacht in aller Welt" warten sie mit Kompositionen im Glanz von Trompeten, Posaunen, Horn, Tuba und Percussion in Brassband-Besetzung auf.

Auch die "Königin der Instrumente", die Orgel, darf bei diesem 28. Chor- und Orgelkonzert nicht fehlen, bei dem der Kirchenchor St. Wenzeslaus allerdings diesmal pausiert. Dr. Gerald Fink aus Herzogenaurach lässt seine Hände über die Tasten gleiten und hat auch eigene Komposition für die Schönseer Konzertbesucher eingepackt. "Choralfantasie für Orgel" und "Meditation zur Weihnacht für Orgel" heißen die Stücke aus der Feder des Musikwissenschaftlers, Chorleiters, Kirchenmusikers und Konzertorganisten.

Bis nach Venedig

Die Instrumentalisten wagen sich bei diesem Konzert an so manches nicht alltägliche Werk aus dem Weihnachtskanon. Mit Giovanni Gabrieli oder Alessandaro Marcello brechen die Zuhörer auf ins weihnachtliche Venedig des 16. und 17 Jahrhundert. Endpunkt der Reise ist der Choral "Ich stehe an deiner Krippen hier", arrangiert von dem zeitgenössischen Musiker und Komponisten Jacob de Haan.

Dazwischen machen Bläser und Organist mit "Infant holy" Station in Polen, erleben ein "Böhmisches Wintermärchen" oder wandern auf Sergei Prokofjews Spuren durch Russland, beispielsweise bei der Filmmusik zu "Leutnant Kishe". Auch eine traditionelle katalanische Melodie steht auf dem Programm: "Fum fum fum" transportiert das Publikum ins nicht ganz so kalte Spanien.

"Share my Yoke"

Ob mit "Share my Yoke" oder "Christmas Magic Brass" - die Weltreise mit dem Bläserensemble wird die festliche Einstimmung auf Weihnachten sicher nicht verfehlen. Die Gesamtleitung hat Paul Schemm. Der Eintrittspreis zu dem Konzert am Sonntag, 18. Dezember, um 16 Uhr beträgt auf allen Sitzplätzen einheitlich 10 Euro.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.