Schloss Becov, Marienbad Chodová Plana

Schloss Becov wurde mit dem St.-Maurus-Schrein aus dem 13. Jahrhundert im Jahr 1995 zum Nationalen Kulturgut erklärt. Bild: eib
Kultur
Schönsee
05.09.2017
75
0

Die nächste Kultur-Tour von Bavaria Bohemia und CeBB am Sonntag, 17. September 2017 führt in den Kaiserwald, nach Schloss Becov (Petschau), Marienbad und zum Abschluss in die Brauerei Chodová Plana. Es gibt noch ein paar freie Plätze.

Erste Station ist das Naturschutzgebiet Kladská (Glatzener Torfmoor) auf über 800 Meter Meereshöhe. Ein Lehrpfad führt auf Stegen durch das Moor mit seiner vielfältigen Flora und Fauna. Nach einem Besuch im Museum des Kaiserwalds, das die Geschichte der Region mit dem einstigen Bergbau zeigt, geht es nach dem Mittagessen zum Schloss Becov (Petschau).

Die ursprünglich gotische Burg aus dem 14. Jahrhundert wurde im Dreißigjährigen Krieg schwer beschädigt und anschließend verlassen. Anfang des 18. Jahrhunderts bauten die Herren von Questenberg in der Nähe der Burg ein prunkvolles Barockschloss. Die Burg- und Schlossanlage ergänzt ein italienischer, terrassenförmig angelegter Garten.

Schloss Becov wurde mit dem St.-Maurus-Schrein aus dem 13. Jahrhundert im Jahr 1995 zum Nationalen Kulturgut erklärt. Der Schrein gilt als das zweitwertvollste Kunstwerk in der Tschechischen Republik, gleich nach den Krönungsinsignien des Königreichs Böhmen. Marienbad, das Juwel der westböhmischen Bädertradition, rundet die Kultur-Tour ab.

"Einen schöneren Kurort gibt es auf der ganzen Welt nicht", schrieb Thomas Alva Edison, als er vor 100 Jahren Marienbad besuchte. Die Kurparkanlagen mit den Kolonnaden, im 19. Jahrhundert als filigrane Glas- und Eisenkonstruktion errichtet, daneben die singende Fontäne, sind die großen Anziehungspunkte für Besucher und Kurgäste.

In der Brauerei in Chodová Plana klingt die Kultur-Tour mit einem Abendessen aus. Der Reisepreis beträgt 49 Euro mit 5 Euro Ermäßigung für Mitglieder von Bavaria Bohemia. Im Preis sind Busfahrt, alle Eintritte und Führungen, jedoch nicht das Mittag- und Abendessen enthalten. Zusteigeorte sind Nabburg 7.15 Uhr, Oberviechtach 7.35 Uhr, Schönsee 7.50 Uhr, Eslarn 8.05 Uhr und Waidhaus um 8.15 Uhr. Anmeldungen nimmt David Veres im CeBB per Telefon (09674-924879) und per Mail (david.veres@cebb.de) entgegen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.