11.08.2014 - 00:00 Uhr
SchönseeOberpfalz

Am Dienstag Rundfahrt mit dem ehemaligen Grenzpolizisten Günther Borutta Grenzland-Tour mit dem Rad

von Autor GLProfil

Die Tourist-Information bietet am Dienstag wieder die Gelegenheit, mit dem Fahrrad die bayerisch-böhmische Grenzregion bei einer geführten Tour zu erkunden. Die Richtung und die Strecke gibt der ehemalige Grenzpolizist Günther Borutta vor.

Die Streckenlänge wird, je nach Kondition der Teilnehmer, bis zu 30 Kilometer betragen. Nach der Abfahrt am Rathaus in Schönsee geht es zunächst zum Grenzübergang in Friedrichshäng. Von dort wird entweder zum Wanderübergang Waier(Rybnik)/Schwarzach oder nach Eisendorf(Zelezna)/Tillyschanz geradelt, Dauer etwa drei Stunden. Unterwegs wird der fachkundige Führer die ehemaligen böhmischen Ortschaften entlang der Grenze beschreiben. Als Polizist leistete Günther Borutta hier viele Jahre Dienst. Unterwegs können auch Fragen zum früheren Eisernen Vorhang gestellt werden.

Damit für alle Teilnehmer die gleichen Bedingungen bestehen, ist die Tour nur für Radler ohne E-Bike vorgesehen. Die Teilnahme für Kurkarteninhaber ist kostenlos, ansonsten werden zwei Euro pro Person erhoben. Anmeldungen sind bis Dienstag um 11 Uhr in der Tourist-Information, Telefon 09674/317, per Fax 09674/913067 oder per E-Mail unter touristinfo[at]schoenseer-land[dot]de möglich. Die Tour findet bei einer Mindestteilnehmerzahl ab fünf Personen statt. Treffpunkt zur Abfahrt ist um 14 Uhr beim Rathaus Schönsee. Ein Personalausweis ist erforderlich, außerdem besteht für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren in Tschechien Helmpflicht.

Weitere Termine sind nach Vereinbarung mit dem Gästeführer unter Telefon 09671/617 oder per E-Mail günther[at]familieborutta[dot]de möglich.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.