22.04.2013 - 00:00 Uhr
SchönseeOberpfalz

Klettertechnik von der Theorie bis hin zum kontrollierten Sturz ins Seil erprobt

Klettertechnik von der Theorie bis hin zum kontrollierten Sturz ins Seil erprobt (wsv) Mit einem Klettertag im DAV-Kletterzentrum in Lappersdorf, organisiert und betreut von Vorstandsmitglied Peter Horn, startete der Wintersportverein (WSV) sein Frühjahrs- und Sommerprogramm. Die acht Kinder und zwei Erwachsenen, die beim Schnupperkurs im Klettern mitmachten, staunten nicht schlecht, als sie die ein paar 1000 Quadratmeter große Kletterhalle betraten. Beim ihrem ersten Klettertag stand spielerisches Klet
von Autor WSVProfil

Mit einem Klettertag im DAV-Kletterzentrum in Lappersdorf, organisiert und betreut von Vorstandsmitglied Peter Horn, startete der Wintersportverein (WSV) sein Frühjahrs- und Sommerprogramm. Die acht Kinder und zwei Erwachsenen, die beim Schnupperkurs im Klettern mitmachten, staunten nicht schlecht, als sie die ein paar 1000 Quadratmeter große Kletterhalle betraten. Beim ihrem ersten Klettertag stand spielerisches Klettern auf dem Programm. Den Kurs leitet der im Klettern erfahrene Christian Filipp aus Schönsee. Nach einer kurzen Einführung über Ausrüstung, Sicherheitsgeboten und Klettertechnik durften die Teilnehmer an die Wand. Begonnen wurde mit einfachen technischen Kletterschritten, dazu gehörte auch das Ablassen von der Wand. Später ging es in den Außenbereich. Die meisten waren ziemlich mutig und erkletterten professionell gesichert die gesamte Wandhöhe von 14 Metern. Die Älteren probierten sogar aus, wie es sich bei einem Sturz ins Seil anfühlt. Eine Abschlussbesprechung schloss den Klettertag ab. Mit ziemlich müden Armen und Fingern ging es wieder zurück nach Schönsee. Als Teil der Jugendförderung übernahm der WSV die Eintrittskosten für die Schüler. Bild: wsv

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.