Konzert "Blech & Swing" mit "Swing a ling ding" und Blaskapelle Weiding begeistert Zuhörer
Polka und Walzer ohne Grenzen

Eine hervorragende Kulisse bot die Aula der Schönseer Schule beim Konzert "Blech & Swing" der Blaskapelle Weiding. Bilder: mmj (2)
Lokales
Schönsee
24.04.2013
6
0

Glücklich, entspannt und mit ein wenig Stolz nahmen die Musiker der "Swing a ling ding" Big Band und die Musiker der Blaskapelle Weiding den Applaus entgegen, den es von den Besuchern nach den letzten Tönen von "Bis bald auf Wiedersehn" gab. Unter dem Motto "Blech & Swing" hatten die Verantwortlichen der Blaskapelle Weiding zu diesem Konzert in die Aula der Volksschule Schönsee eingeladen.

Schon beim Eintritt in die Aula stellten die Musikfreunde fest, dass im Vorfeld viel Arbeit geleistet wurde. Hunderte von Stühlen wurden angeschleppt und auf einer Tribüne war so den Besuchern der Blick auf die Musikanten von jedem Platz aus geboten. Dazu sorgten eifrige Hände für das leibliche Wohl.

Freude über "volles Haus"

Mit ihrer Erkennungsmelodie "Swing a ling ding" aus der Feder von Peter Herbolzheimer bekamen die Besucher gleich einen Vorgeschmack über die Musikrichtung dieser Big Band. Insidern dieser Musikszene ist sicher bekannt, dass Herbolzheimer 1974 den vom Fürstentum Monaco ausgeschriebenen Preis für Jazzkomponisten gewann und 1987 bis 2006 das Bundesjazzorchester leitete.

Florian Scherbl, Vorsitzender der Blaskapelle Weiding, konnte in seiner Begrüßung ein "volles Haus" willkommen heißen. Unter den Anwesenden waren Schönsees Bürgermeisterin Birgit Höcherl und zweiter Bürgermeister Michael Ebnet, Weidings Bürgermeister Hans Wirnshofer und sein Stellvertreter Josef Ebenhöch sowie Stadt- und Gemeinderäte aus dem Bereich der VG Schönsee. Gekommen waren auch Vertreter des Nordbayerischen Musikbundes und viele Musikerkollegen aus dem Landkreis. Scherbl freute sich, dass die Blaskapelle Weiding für dieses Konzert Alexander Pfluger als Dirigent gewinnen konnte.
Der Vorsitzende erinnerte an das Konzert "Blech & Brass" im vergangenen Jahr und so fiel die Entscheidung, heuer mit "Blech & Swing" einen anderen Kontrast zueinander als Inhalt zu wählen. Unter der musikalischen Leitung von Dr. Siegfried Koller setzte "Swing a ling ding" das Programm fort. Swing und Rock, Salsa und Latin Pop fanden sich in den Darbietungen der Musiker, die mit ihrer Sängerin das Publikum begeisterte.

Seit 15 Jahren ist diese Big Band überwiegend im nordbayerischen Raum mit ihrer Musik unterwegs; "aus Liebe zu Swing und Jazz", wie der organisatorische Leiter Toni Hausler im Gespräch sagte. Diesen Abend mit der Blaskapelle Weiding fand er eine fantastische Idee und so gab es sofort eine Zusage zur Teilnahme. Mit Alexander Pfluger als Dirigent eröffneten die Musiker des Veranstalters mit dem Konzertmarsch "Neue Welt" den zweiten Teil des Abends.

Tolles Programm

Schon dieses Stück zeugte vom Sachverstand des 43-jährigen Allgäuers, mit denen sich die Weidinger auch auf dieses Konzert an einem Wochenende vorbereiteten. Mit Polka-, Walzer- oder Konzertmelodien wurden auch die Grenzen zwischen Bayern und Böhmen gewechselt und die Blaskapelle Weiding machte mit ihrem Auftritt deutlich, dass junge Nachwuchskräfte in den vergangenen Jahren immer wieder eingebunden wurden.
Josef Schneider trat mit seiner Tochter Bianca bei dem Stück "Bewahrt das Feuer" ans Mikrofon und "Wir Musikanten", einer Polka mit Gesang, untermalten Tanja Enk, Thomas Bayer und Bianca Schneider mit ihrem Gesang. Manfred Wild aus Eslarn führte als Moderator in seiner bekannten Art durchs Programm; Humor und Witz kamen bei den Ansagen nicht zu kurz.

Zum Finale spielten "Swing a ling ding" und die Blaskapelle Weiding gemeinsam noch drei Stücke, wobei Theresa Bayer als Solistin bei "The Rose" auftrat. "Bis bald auf Wiedersehn" setzte den Schlusspunkt des Abends, den Michael Schwarz und Josef Schneider mit ihrem Gesang begleiteten. Anschließend gab es viele Dankesworte von Florian Scherbl für Helfer, die für die Veranstaltung im Einsatz waren. Und aus der Hand von Scherbl war ein Geschenk aus dem Schönseer Land für Dr. Siegfried Koller, Alexander Pfluger und Manfred Wild selbstverständlich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.