Paneuropa-Halbmarathon nach Pobežovice
Landesgrenzen überwinden

Lokales
Schönsee
14.08.2014
4
0

Die Partnerregionen LAG Brückenland Bayern-Böhmen und der Freiwillige Gemeindeverbund Mikroregion Dobrohost setzen mit dem 6. Paneuropa-Halbmarathon auch in diesem Jahr sportliche Akzente. In Kooperation der Partnergemeinden Schönsee, Stadlern, Weiding und der Partnerstadt Pobežovice/Ronsperg startet am Samstag, 16. August, um 11 Uhr am Sportplatz in Stadlern der anspruchsvolle Laufwettbewerb, der in verschiedene Altersklassen unterteilt sein wird.

Die Strecke beginnt mit einer Schleife durch Stadlern und führt auf der Staatsstraße nach Schwarzach durch die wunderschöne Naturlandschaft der bayerisch-böhmischen Grenzregion. Sie erreicht nach 4,8 Kilometer die Grenze beim Grenzübergang Schwarzach-Svarcava, durchquert das Gebiet des früheren "Eisernen Vorhangs" und überschreitet in der Nähe der Quelle des Flusses Radbuza die Europäische Hauptwasserscheide. Die Wettkampfstrecke verläuft auf Feld- und Waldwegen sowie auf asphaltierten Straßen. Für ausreichend Erfrischungsstationen entlang der Strecke ist bestens gesorgt. Das Ziel des Halbmarathons befindet sich nach 21 097,5 Meter am Stadtplatz in Pobežovice, der historischen Stadt am Fuß des Böhmerwaldes. Die Teilnehmer und Gäste erwartet am Ziel vor den Stufen des Schlosses die Siegerehrung und ein Begleitprogramm im Rahmen des Ronsperger Stadtfestes mit zahlreichen Verpflegungsständen und Live-Musik.

Die Veranstalter erinnern mit dem "Paneuropa-Halbmarathon" an die visionäre " Pan-Europa"-Idee , deren geistiger Vater Richard Nikolaus Graf von Coudenhove-Kalergi (1894-1972) war, der seine Kindheit auf dem Schloss und der Gutsherrschaft seiner Eltern in Ronsperg verbrachte. Richard Graf von Coudenhove-Kalergi rief 1923 die "Paneuropa-Union", die älteste europäische Einigungsbewegung, ins Leben. Die Vereinigung ist bis heute aktiv. Zu ihrer Gründungszeit zählten zu ihren Mitgliedern bedeutende Persönlichkeiten aus Politik und Wissenschaft wie Aristide Briand, Konrad Adenauer, Charles de Gaulle, Winston Churchill oder Albert Einstein.

Im Jahr 1951 veröffentlichte Richard Graf von Coudenhove-Kalergi den ersten Entwurf einer europäischen Verfassung und schlug wenige Jahre später Beethovens Vertonung von Schillers "Ode an die Freude" als europäische Hymne vor. Sein Vorschlag wurde 1985 umgesetzt.

Das Ziel des 6. Paneuropa-Halbmarathons am Schloss Pobežovice wurde aufgrund der Symbolik für die europäische Einigungsidee - früher wie heute - gewählt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.