30.08.2014 - 00:00 Uhr
SchönseeOberpfalz

Ständchen mit Drehorgel und Blasmusik für Anneliese Treiber Wunschkonzert zum 80.

von Autor GLProfil

Gleich mehrere Überraschungen gab es für Anneliese Treiber, als sie im Kreise ihrer fünf Töchter ihren 80. Geburtstag feierte.

Die Jubilarin wuchs zusammen mit zwei Brüdern und einer Schwester mit den Mädchennamen Ebnet in Weberhäuser bei Dietersdorf auf und kann sich noch an viele Erlebnisse im Zusammenhang mit der nahen Grenze in Friedrichshäng erinnern. Sogar beim Paschen war sie in ihrer Jugend mit dabei. Beim Vieh-Schmuggel war ihr die Rolle als Aufpasserin zugefallen.

1952 holte sie der Schönseer Johann Treiber in das "Sperlhartl-Anwesen" (heute Sparkasse), in dem damals eine Kolonialwarenhandlung samt Landwirtschaft betrieben wurde. Die Hofstelle wurde später aufgegeben, die Familie übersiedelte in ein neues Haus am Ortsrand. Zusammen mit dem als Bauhofleiter und Kreisbrandmeister aktiven Ehemann, der im Vorjahr gestorben ist, zog Anneliese Treiber fünf Töchter auf. Inzwischen kann sich die Oma auch über drei Enkel freuen.

Schon am Vorabend des Ehrentages gab es eine Überraschung, als die Mitglieder des Klöppelkreises Schönsee-Stadlern-Tiefenbach gratulierten: Aus Regensburg waren Fritzi und Herwig Hauer angereist und spielten zum Ständchen auf der Drehorgel auf, auch die Jubilarin durfte das Instrument ausprobieren.

Auch Alfons Höllerl ließ es sich nicht nehmen zum Geburtstag mit seinem Akkordeon aufzuspielen. Die Nachbarschaft und weitere Gratulanten gaben sich die Klinke in die Hand. Bei der Geburtstagsfeier im Gasthof "Zur Krone" stand das Vereinsleben von Anneliese Treiber im Mittelpunkt. Bürgermeisterin Birgit Höcherl gratulierte für die Gemeinde und den Pascherverein, für die Pfarrgemeinde überbrachten Willibald Nesner und Aushilfspfarrer Dr. Roy Mathews aus Indien Glückwünsche. Andreas Ebnet gratulierte für den Gartenbauverein, bei dem die Jubilarin e 20 Jahre lang für die Kasse zuständig war, Fred Drachsler für den Oberpfälzer Waldverein.

Die Töchter erfüllten der Mutter schließlich noch einen geheimen Wunsch: Sie ließen zur Feier die Dietersdorfer Altmusikanten aufspielen, die Lieder durfte sich das Geburtstagskind selbst aussuchen. .

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp