Zehn neue Mitglieder stärken die Katholische Landjugendbewegung in Gaisthal
Für eine menschlichere Welt

Die neuen Mitglieder wurden von Pfarrer Wolfgang Dietz (im Hintergrund, links), Gemeindereferentin Barbara Riedel (links) sowie den Vorstandsmitgliedern in die KLJB Gaisthal-Rackenthal aufgenommen. Bild: muk
Lokales
Schönsee
06.05.2013
93
0

Die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) hat wieder Verstärkung bekommen. Mit der feierlichen kirchlichen Aufnahmefeier wurden weitere zehn Mitglieder in die Reihen der Engagierten aufgenommen: Johannes Bayer, Torben Bösch, Thomas Lindner, Verena Präßl, Marie Seidl, Anna Sorgenfrei, Andrea Sorgenfrei, Andreas Sorgenfrei, Johannes Wild und Michael Wild.

Den Boden bereiten und Wachstum ermöglichen: Dies verdeutlichen die Symbole der Katholischen Landjugend, das Kreuz und der Pflug. Es geht dabei um ein breitgefächertes Engagement für eine lebenswerte Zukunft im ländlichen Raum.

Boden bereiten

Pfarrer Wolfgang Dietz segnete die Anstecknadeln mit dem Kreuz und dem Pflug darauf und verdeutlichte dabei, dass die jungen Leute nach vorne - in Richtung des Pfluges - schauen und Hand anlegen mögen, wo es notwendig ist. Dadurch könne man auch den Boden bereiten für eine menschlichere Welt. Das Kreuz sei Zeichen für Jesus Christus, in dessen Namen wir die "Hand an diesen Pflug legen" und uns dadurch zu Aufbruch, Umbruch, Entfaltung des Lebens und Mitgestaltung von Kirche und Gesellschaft bewegen lassen.

Dass Lahme wieder gehen und Blinde wieder sehen als Bilder für Mut und Bereitschaft sowie für das Gelingen und für die Hoffnung auf das Leben überhaupt stehen, führte Gemeindereferentin Barbara Riedel in ihrer eindrucksvollen Predigt aus. Es folgte die feierliche Aufnahme mit Überreichung der Anstecknadel.

Musikalisches Miteinander

Der Pfarrer wünschte den Neuen ein gutes Hineinwachsen in die Jugendgruppe und weiterhin das Zusammenwachsen der Gemeinschaft. Das Miteinander stehe im Vordergrund. Musikalisches Miteinander bewies wieder einmal der Musikkreis Gaisthal & Freunde. Er gestaltete den Gottesdienst ganz im Sinne der Jugend rockig-rhythmisch, aber auch mit ruhigen Elementen. Die moderne Musik war gepaart mit Liedtexten, die nachdenklich stimmten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.