Andachten an Kapellen, Marterln und Feldkreuzen
Zu Ehren der Mutter Gottes

Von Sängerinnen wurde die Maiandacht an der Kapelle in Friedrichshäng musikalisch begleitet. Bild: mmj
Vermischtes
Schönsee
19.05.2017
70
0

(mmj) Für Marienverehrer hat der Monat Mai eine besondere Bedeutung. In Kirchen und Kapellen, an Feldkreuzen oder Marterln, versammeln sich die Gläubigen zur Maiandacht. Die Kolpingfamilie wanderte zur Kapelle in Laub, um dort die Andacht zu feiern.

Gemeinsame Gebete und Fürbitten an die Gottesmutter gaben mit ansprechenden Liedtexten, gesungen von Maria Feldmeier und Marianne Hanamann, dazu musikalisch von Monika Bayer auf der Zither begleitet, eine gefühlvolle Nachmittagsandacht. Die "Laudan-Kapelle" am Eulenberg war am ebenfalls Ziel der Marienverehrer. Dort begleitete der Frauenchor die würdevolle Andacht zu Ehren Mariens. In Laub hatte die Kolpingfamilie anschließend Kaffee und Kuchen für die Teilnehmer vorbereitet und in Friedrichshäng war es für Gerhard und Angelika Treiber nach der Maiandacht, nahe dem Gelände von "Advent im Wald", ebenfalls selbstverständlich die Teilnehmer zu bewirten.

Eine weitere Andacht ist heute, 16 Uhr, bei der Kapelle in Plöß, zu der der Verein "Heimatgemeinde Plöß" einlädt und am Sonntag, 14 Uhr, beim Polster-Marterl in Lindau mit dem OWV.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.