Bagger knabbern am alten Schulgebäude

Vermischtes
Schönsee
21.08.2017
154
0
Mit einem Bruttorauminhalt von 9000 Kubikmeter ist das frühere Schulhaus das größte Gebäude in der Hauptstraße von Schönsee. Vergangene Woche haben nun die Abbrucharbeiten für diesen Leerstand begonnen. Mit Architekt Christian Schönberger und Statiker Bernhard Baumgärtner besichtigten Bürgermeisterin Birgit Höcherl und VG-Geschäftsleiter Matthias Leitner die Baustelle direkt an der Staatsstraße 2159. Die Fachleute erklärten, dass die hinteren Wände des Objektes, die nur bis 50 Zentimeter unter dem Gelände abgebrochen werden, als Hangbefestigung erhalten bleiben. Samt aussteifender Querwände und dem Anfüllen mit Abbruchmaterial können aufwendige Sicherungsmaßnahmen in Richtung Kapelle und Kirche vorerst entfallen. Wichtig sei für den Architekt und die Bürgermeisterin auch, dass die eingebauten Natursteine gesichert und für eine spätere Verwendung eingelagert werden. Die Absperrungen um die Baustelle bleiben voraussichtlich bis Ende dieser Woche bestehen. Mit aktuell geschätzten Abbruchkosten von 150 000 Euro äußerte sich Christian Schönberger dahingehend, dass dieser Betrag knapp unter der vorgenommenen Kostenberechnung liege.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.