08.04.2018 - 09:58 Uhr
SchönseeOberpfalz

Deutsch-tschechischer Stammtisch feiert 100. Treffen Gemütlichkeit mit Sprachgewirr

Schon die Bestellung von Speisen und Getränken ist Bewährungsprobe für den Wortschatz. Dafür gibt es beim deutsch-tschechischen Stammtisch nie schlechte Noten, wenn es mit der Sprache mal hapert. 100 Runden hat diese Institution schon hinter sich - das wird nicht nur mit einer süßen Überraschung gefeiert.

Wirtin Meta Filipp (links) und Gabi Dlubal, stellvertretende Vorsitzende von Bavaria Bohemia, schneiden die gestifteten Jubiläumstorten an. Bilder: eib (2)
von Hans EibauerProfil

Der 100. Deutsch-tschechische Stammtisch war ein guter Anlass für das Centrum Bavaria Bohemia (CeBB), sich mit vielen Gästen aus beiden Ländern zur Jubiläumsfeier in der Pizzeria "La Strada" zu treffen. Irene Träxler, Bavaria-Bohemia-Vorsitzende, Bürgermeisterin Birgit Höcherl und CeBB-Leiterin Veronika Hofinger lobten die Initiative und freuten sich über die mit Bayern und Tschechen bunt gemischte Gästeschar im vollen Stammlokal.

Musikalisch eröffnete den Abend das bestens aufgelegte Svejk-Duo aus Pilsen. Bandleader Milan Karpísek schafft es bei seinen vielen Auftritten in Schönsee immer, ob zu zweit oder in größerer Formation, für prima Stimmung zu sorgen. Die sympathische Art der beiden Musiker übertrug sich von den ersten Stücken an auf die große Gästeschar von beiden Seiten der Grenze. Viele kennen sich schon von früheren Stammtischen oder saßen bei Veranstaltungen im CeBB zusammen. Das Reden miteinander klappte, wie bei jeder der 100 zurückliegenden Runden, hervorragend, ob auf deutsch, tschechisch oder im kreativen Sprachgewirr.

Der deutsch-tschechische Stammtisch in Schönsee wird von Anfang an von jungen Tschechen organisiert und gestaltet, die ihren Europäischen Freiwilligendienst oder ein Praktikum im CeBB absolvieren. Die Fäden für den Jubiläumsstammtisch hatte Marie Eliásová in der Hand, seit November Europäische Freiwillige im CeBB.

Angeregt von Stammtischen in Regensburg, Passau und Pilsen trafen sich am 9. Dezember 2009 zum ersten Mal Deutsche und Tschechen aus der Region auf Initiative des CeBB in Schönsee im Wirtshaus. Seitdem findet der Stammtisch regelmäßig jeden ersten Mittwoch des Monats in der Pizzeria "La Strada" statt. Schön ist es, dass bei den gemütlichen Abenden meist eine Bedienung aus Tschechien für den Service sorgt. Da lässt sich für die bayerischen Stammtischler beim Bestellen gleich der tschechische Wortschatz üben.

Übersetzungshilfe

Wenn die Konversation wegen Sprachhürden ins Stocken gerät, findet sich immer jemand, der beim Übersetzen hilft. So auch beim Jubiläumsstammtisch, als Veronika Hofinger am Bürgermeistertisch alle Hände voll zu tun hatte, um die angeregten Gespräche zwischen Birgit Höcherl (Schönsee), Manfred Dirscherl (Weiding), Hynek Ríha (Pobežovice) und David Kraml (Hora Svatého Václava) zu übersetzen. "Wir gehörten mit zu den letzten, die heimgingen" aus dem Mund von Veronika Hofinger zeigt, dass der Gesprächsstoff an diesem Abend lange nicht ausging.

"Elektrischer Stuhl"

Nur Zauberer Valtini aus dem Bayerischen Wald stoppte den Redefluss an den Tischen mit seinen Zaubertricks, assistiert von Freiwilligen aus der Runde auf einem kleinen Holzstuhl, der sich zwischendurch als elektrischer Stuhl entpuppte. Das brachte die Zauber-Gehilfen ganz schön zum Zucken. Nach seiner Show leitete er über zu einem weiteren Höhepunkt des Abends, dem Anschnitt von zwei Jubiläumstorten, eine gestiftet von Gabi Dlubal, stellvertretende Vorsitzende von Bavaria Bohemia, die andere von Wirtin Meta Filipp. Damit war für alle Gäste der süße Teil des Abends gesichert. Mit Musik des Svejk-Duos, kreativen Luftballonfiguren des Zauberers als Gastgeschenk und abendfüllender bayerisch-tschechischer Stammtischunterhaltung klang das 100. Treffen bereits mit Vorfreude auf den nächsten Stammtisch im Mai aus.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp