Dietersdorfer Musikanten pflegen das Neujahranspielen
Ein Schnapserl als Lohn

Von Haus zu Haus waren die Musikanten der Grenzlandblaskapelle unterwegs und überbrachten mit Marsch-, Polka- und Walzermelodien die besten Wünsche für das neue Jahr. Bilder: mmj (2)
Vermischtes
Schönsee
01.01.2017
91
0

In Dietersdorf gibt es zu Neujahr mehr als gute Wünsche. Seit 60 Jahren stimmen Musiker aufs neue Jahr ein und stapfen dafür tapfer durch die Kälte.

-Dietersdorf. "A guads neis Joah" - oft kommt dieser Wunsch in den Tagen um den Jahreswechsel über die Lippen. Ob bei einer Silvesterparty, einem gemütlichen Abend daheim oder einfach bei einer kurzen Begegnung. Tradition hat seit der Gründung der Blaskapelle in Dietersdorf vor 60 Jahren das Neujahranspielen durch die Musikanten.

Mit ihren Instrumenten zogen die Musikanten unter Leitung von Markus Bayer an den letzten beiden Tagen des Jahres von Haus zu Haus und überbrachten musikalisch die besten Wünsche für das neue Jahr. Marsch-, Polka- oder Walzermelodien klangen durch den Ort. Die Bevölkerung weiß diesen Brauch zu schätzen.

Natürlich wurde dabei die mitgeführte Spendendose gefüttert, und mit einem Augenzwinkern kredenzten die ein oder anderen Zuhörer den Bläsern schon mal ein Schnapserl. Hier hatten sich aber die Musikanten Zurückhaltung auferlegt, denn sie waren ja schließlich den ganzen Tag unterwegs.

Gerne hatten sie aber bei Georg Hauer ("Hauer-Schorsch") eine Pause eingelegt. Das einzige noch lebende Gründungsmitglied der Blaskapelle lud wenige Tage nach seinem 95. Geburtstag alle zum Weißwurstfrühstück ein. Und diese Einladung konnte man natürlich nicht ausgeschlagen. Dabei wurde auch an so manche Anekdote aus der Anfangszeit der "Blechmuse" erinnert und selbstverständlich ein Extra-Marsch aufgespielt.

Zwei Tage waren die Musikanten unterwegs: "Oh mei, s Dorf is lang, des zöigt se hi", meinte Hans Ring. Der "Grees-Hans" spielt Bariton und ist derjenige unter den Musikanten, der die meisten "Neujahrskonzerte zu Fuß" mitmachte. Und in Weberhäuser und Friedrichshäng war die Haus-zu-Haus-Musik auch noch unterwegs, genauso wie bei Bekannten in Schönsee, wo dann, so Hans Posset, die Fans schon immer aufs Neujahranspielen warten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.