Familien gestalten "gespielten Adventskalender"
Geschichten von Nächstenliebe und Barmherzigkeit

Vermischtes
Schönsee
16.12.2016
31
0

Kinder mehrerer Familien gestalteten wieder Geschichten zum "gespielten Adventskalender" vor dem Rathaus. Das Märchen "Sterntaler" erzählt von einem Mädchen, das bereit war aus Nächstenliebe alles zu geben, was es hatte. Ihr Brot, ihre Mütze, den Rock und zuletzt das Hemd. Wie es letztlich gar nichts mehr hatte, fielen plötzlich Taler vom Himmel. Ihre "Wünsche zur Weihnachtszeit" stellten die Kinder (Bild) den Besuchern vor. Und auch an diesem Abend stand der Sinn nach Barmherzigkeit und der Wunsch nach einem friedlichen und liebevollen Miteinander unter den Menschen und im Umgang mit der Natur im Vordergrund. Selbstverständlich war der Wunsch nach dem ein oder anderen Geschenk, das Weihnachten unter dem Christbaum liegen soll, auch auf dem Wunschzettel. Auch die Geschichte von der Heiligen Lucia wurde an deren Namenstag anschaulich vorgetragen. Der Pascherverein sorgte für Leberkässemmeln, Glühwein und Kinderpunsch, um die Technik kümmerten sich wie üblich Maria und Otto Pfistermeister. Nächster "gespielter Adventkalender" ist am Sonntag, 18. Dezember um 18.30 Uhr. Das Thema "Spiel mit dem Feuer" bringt die Gruppe "Hephaistos". Bild: mmj

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.