11.03.2018 - 20:00 Uhr
Schönsee

Heinz Tunsch feiert 90. Geburtstag Lange im Bergbau

Viele Gratulanten kamen zu Heinz Tunsch, als er seinen 90. Geburtstag feierte. Für die Stadt gratulierte Zweiter Bürgermeister Josef Irlbacher, Pfarrer Norbert Schlinke überbrachte die Grüße der evangelischen Kirchengemeinde.

Heinz Tunsch an seinem 90. Geburtstag mit den Söhnen Albert (Zweiter von links), Georg (rechts) und dessen Frau Krystyna. Dem Jubiar gratulierten zweiter Bürgermeister Josef Irlbacher (Zweiter von rechts) und Pfarrer Norbert Schlinke (links) von der Evang.-Luth. Kirchengemeinde.
von Ludwig HöcherlProfil

Geboren und aufgewachsen im niederschlesischen Schildberg (Kreis Strehlen), erlernte Heinz Tunsch nach der Schulzeit das Schmiedehandwerk. Kurz vor Ende des zweiten Weltkriegs musste er als 17-Jähriger noch der Einberufung zum Militär Folge leisten. In den Wirren nach dem Kriegsende verschlug es ihn 1945 über Domažlice nach Schönsee.

Hier lernte er Rita Rückl kennen, mit der er 1949 vor dem Traualtar stand. Bald darauf zog es beide ins Ruhrgebiet. In Duisburg war Heinz Tunsch dann 38 Jahre im Bergbau beschäftigt. 1987 kamen der Jubilar und seine Frau wieder nach Schönsee zurück.

Die Freundschaft zu Alfred Drachsler war für den jetzt 90-Jährigen Anlass, sich verstärkt in die Vereinsarbeit beim Oberpfälzer Waldverein einzubringen. "Jetzt muss ich halt kürzer treten", sagt Heinz Tunsch an seinem Ehrentag. Dennoch will er auf die fast täglichen Spaziergänge nicht verzichten. Immerhin versorgt er sich seit dem Tod seiner Frau vor sieben Jahren selbst. Regen Kontakt pflegt er zu seinen Söhnen Albert, der direkt in der Nachbarschaft wohnt, und Georg in Duisburg.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.