15.10.2017 - 14:20 Uhr
SchönseeOberpfalz

Klöppeln Akiv mit Garn und Draht

In Bayern und im Bund ist das Spitzenklöppeln im Oberpfälzer Wald im Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes eingetragen. Eine Bestätigung für dieses Jahrhunderte bestehendes Handwerk. Und Ansporn, dieses Erbe mit Engagement und Ideen fortzuführen.

"Unter dem Schutz Mariens" heißt eine der Ausstellungen im kommenden Jahr während der Klöppel-Aktiv-Tage in Schönsee.
von Ludwig HöcherlProfil

Nach den "Schönseer Klöppeltage 2017" können sich alle, die sich für dieses filigrane Handwerk begeistern, die "Klöppel-Aktiv-Tage" von Montag, 28. Mai, bis Sonntag, 3. Juni, vormerken. Die Teilnahme an Kursen mit verschiedenen Themen, die während dieser Woche geboten werden, ermöglicht Kenntnisse zu erweitern und zu vertiefen.

"Faszination Halbschlag" steht über den Unterrichtseinheiten von Marianne Geißendörfer. Unsichtbares Abhängen, Einhängen und Herausnehmen im Halbschlag und Halbschlagrand wird praktiziert, und setzt sich im Gestalten mit Farbe und Bündeln von Fäden fort. Dabei gestalten in diesem Kurs alle eine individuelle Arbeit.

Module für Kursleiter

"Verbindungen sind wichtig - Formschläge auch?" Grundbegriffe des Klöppelns sollten bei den Teilnehmern vorhanden sein, wenn in diesem Seminar Elke Mauritz in kleinen Schritten Verbindungen und Formschläge erarbeitet und geklöppelt werden. In den Cluny- oder Guipure-Spitzen gibt es diese sowie Zierelemente in Hülle und Fülle, deren Entwürfe und Vielfalt die Klöpplerinnen dabei kennenlernen. Auch als Grundlage für zeitgemäße Spitzen sind diese Kenntnisse in der Weiterbildung von Vorteil.

Grundlagenwissen zum Lesen und Erstellen von technischen Zeichnungen nach dem belgischen Farbcode wird im Kurs "Stift und Klöppel" von Ute Klug vermittelt. Mit kleinen Klöppelarbeiten festigen dabei die Teilnehmer ihr theoretisches Wissen. Dieser Kurs zählt als "Modul 1" zur Voraussetzung und Zulassung für die Kursleiterausbildung des Deutschen Klöppelverbandes. "Modul 2", als weiterer Baustein, wird bei den Schönseer Klöppeltagen 2019 angeboten.

Nicht nur mit Garn wird in den Seminaren während dieser Aktiv-Tage gearbeitet. Feiner Edelstahldraht lässt sich genauso auf Hülsen- oder Flachkissenklöppel aufwickeln und verklöppeln. Dessen Glanz und Beschaffenheit macht daraus filigranen Schmuck für jede Gelegenheit. Anleitung, wie Teile nachgearbeitet werden können, erhalten die Teilnehmer von Birgit Härtel.

Vielfalt der Ausstellungen

In den Räumen des Centrum Bavaria Bohemia können sich die Besucher vom 28. Mai bis 3. Juni von der Themenvielfalt der Klöppelkunst überzeugen. Mit "Facetten der Klöppelspitze" präsentieren die Kursleiterinnen den Inhalt zu ihren jeweiligen Seminaren. "Unter dem Schutz Mariens" steht die Ausstellung von Frieda Roith mit verschiedenen geklöppelten Darstellungen der Gottesmutter. Der Klöppelkreis Schönsee-Stadlern-Tiefenbach zeigt die Exponate "Luftbewegung", die sich im Lufthauch bewegen und auch in freier Natur ausgestellt werden können.

Die Klöppelkurse konzentrieren sich im kommenden Jahr nicht nur auf die "Klöppeln Aktiv"-Woche. Mit Ulrike Lehner können sich Teilnehmer am Kurs "Chrysanthe - Alt und doch ganz zeitgemäß" zum Einstieg in die Mailänder Technik mit dem Muster der Chrysanthe-Spitze vom Freitag, 13., bis Sonntag, 15. April, 2018 beschäftigen. Im Seminar "Engelchor in modernen Gründen & Tüllgrundsterne - Point de Lille" arbeiten Klöppler/innen mit Marianne Geißendörfer mit Klöppel und Garn an diesen Themen.

Mit der Ausstellung "Unkonventionelle Materialien in der tschechischem Klöppelspitze" im Klöppelshop Kaufhaus Köck gibt es auch einen Blick auf dieses Handwerk ins Nachbarland.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp