Ostwind AG: Genehmigung für zwei Anlagen
Riesen am Wetterberg

Bild: mür
Vermischtes
Schönsee
25.08.2017
114
0

Laub. (ws)  Die "Windrad-Familie" am Grenzkamm bekommt Zuwachs. Seit einigen Wochen wachsen die beiden Anlagen am Wetterberg bei Laub.

Ursprünglich wollte das Unternehmen Ostwind AG aus Regensburg fünf Windräder errichten, erhielt aber vom Landratsamtes nur die Genehmigung für zwei Anlagen. Die Enercon E 101 werden mit rund 200 Metern Höhe (Nabenhöhe 149 m) zu den größten Rädern in der Region gehören. Beide Windräder liefern zusammen bis zu 6 Megawatt, könnten also 4200 Einfamilienhäuser versorgen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.