Tipps für Klärwärter beim Nachbarschaftstag
Ihr Job sind geklärte Verhältnisse

Die Klärwärter der Region Schwandorf Nord mit (von links) Tagungsleiterin Erika Gröber (DWA), dem örtlichen Klärwärter Martin Pfistermeister und Bürgermeisterin Birgt Höcherl. Bild: mmj
Vermischtes
Schönsee
05.07.2017
79
0

Ohne Dokumentation und Reglementierungen kommt nahezu keine Branche mehr aus. Auch die Betreuer von Kläranlagen haben bei ihrer täglichen Arbeit einiges zu beachten.

(mmj) Auf der Anlage in Gaisthal fanden sich die Klärwärter der Region Nord im Landkreis Schwandorf zum Nachbarschaftstag ein. Bürgermeisterin Birgit Höcherl würdigte bei ihrer Begrüßung deren wertvolle Arbeit für die Kommunen und die Bevölkerung. Die Vernetzung und die Zusammenarbeit hielt Höcherl dabei genauso wichtig wie die Fortbildung, um immer auf dem neuesten Stand zu sein.

Unter Leitung von Ingenieurin Erika Gröber gab es an diesem Tag für die in den Kommunen zuständigen Klärwärter umfangreiche Informationen für ihre täglichen Aufgaben. Die Expertin von der "Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft Abwasser und Abfall (DWA)" stellte Vergleiche von ähnlich gelagerten Anlagen in punkto Wirtschaftlichkeit an. In der Praxis seien für eine Effizienzsteigerung sogenannte Benchmarking-Systeme von Vorteil, die Vergleiche der Reinigungsanlagen zulassen. Ferner wurden in der Runde Auswirkungen von Starkregen auf die Anlagen und mögliche Vorbeugemaßnahmen diskutiert.

Von Raphael Doll, Firma PMB (Prüfen-Messen-Beurteilen), gab es für die Klärwärter wertvolle Tipps hinsichtlich Vorschriften und Prüfungen seitens des Gesetzgebers. Der Explosionsschutz in den Abwasseranlagen habe für die Betreiber besondere Bedeutung und Konsequenzen. Wichtig sei bei der täglichen Arbeit die Dokumentation der verschiedenen Vorgänge in der Anlage. Selbstverständlich gab es für die Praktiker bei diesem Nachbarschaftstag von den Referenten wieder wertvolle Informationen.

Interessant bei diesen Treffen sind auch die Gespräche und der Erfahrungsaustausch aus der täglichen Arbeit der Klärwärter untereinander, die insgesamt 24 Anlagen betreuen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.